So könnt ihr eure Lieblingsteile einfach variieren

Man steht morgens vor seinem Kleiderschrank und fragt sich, warum man nichts mehr zum Anziehen hat. Meist ist es doch so, dass es zwei oder drei Lieblingsteile gibt. Der Rest ist halt da als Lückenfüller. Wie kann ich nun schnell mein Outfit aufwerten, damit es nicht das exakt gleiche wie gestern ist? Daher gibt es heute ein kleines How-to-Tutorial auf meinem Modeblog. Wie passe ich schnell und einfach ein Outfit an und verändere es der jeweiligen Situation entsprechend. ...  weiterlesen

Auf geht’s zur Silvesterparty!

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Das Jahr gehts zu Ende und es wird Zeit dieses ordentlich zu verabschieden. Ich bin jemand, der dies auch noch entprechend zelebriert und sich freut auf eine anständige Silvesterparty. Allerdings bin ich dieses Jahr auch nicht Gastgeber, so kann ich ausnahmsweise Alles in vollen Zügen genießen. Dementsprechend muss noch etwas Schickes her für den großen Abend! Bequem soll es aber auch noch sein und so fiel meine Wahl auf ein elegantes Outfit in klassischem Schwarz.

Materialwechsel

Grundsätzlich ist diesmal alles in dunklen Tönen. Also schwarzes Kleid, Schuhe und Jacke, nur die Strumpfhose setzt sich mit einem dunklen grau etwas ab. Vorteil ist hier natürlich, dass schwarz der Figur schmeichelt und einen nach den verfressen Weihnachtstagen direkt wieder schlanker aussehen lässt. Aber das besondere an Outfit ist der Materialwechsel. Dabei spiele ich mit einem weichen Samt beim Kleid und dem derben Kord bei der Jacke. So wird dem klassischen Kleid etwas an Eleganz genommen und durch die Jacke wird es mehr edgy.

Das Outfit hat noch ein besonderes Highlight, sobald man die Jacke auszieht, wird es nämlich luftig am Rücken. Denn hier ist ein kleiner Schlitz eingearbeitet, der noch genug zeigt, aber nicht zu tief ist. Dazu kombiniert habe ich einen coolen Gürtel, der einen Verschluss ähnlich einem Sicherheits-Gurt vom Auto hat. So verrutscht (mit Sicherheit) nichts bei eurem Outfit.

Was für die Ohren!

Mein liebstes Teil vom Outfit sind aber diesmal die süßen Ohrenwärmer von Barts. Die sind mein persönliches Highlight des Outfits und geben dem Ganzen noch eine niedliche Note. So werden die Ohren warm gehalten und gleichzeitig vor dem Silvester-Lärm geschützt. Zum Schluss gibt es noch was für die Füße. Hierbei habe ich mich für schlichte Boots entschieden. Natürlich sind diese auch wieder Schwarz.

Wie findet ihr meinen edgy Silvesterlook? Wie feiert ihr Silvester? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Kleid von samsoe & samsoe

Jacke von samsoe & samsoe

Gürtel von samsoe & samsoe

Ohrenwärmer von Barts

Schuhe von Dr. Martens

*Alles im Cutters, Anger 33 in Erfurt erhältlich!* ...  weiterlesen

Mein Weihnachtsoutfit mit CalvinKlein

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Es ist bald soweit, Weihnachten steht vor der Tür! Meine liebste Zeit des Jahres beginnt, die Familie versammelt sich und es wird gemeinsam eine besinnliche Zeit verbracht. Für mich ist Weihnachten immer ein gemütliches Fest, ich möchte mich wohlfühlen und die Zeit genießen. Es gibt keine Zwänge, bei der Familie brauch man sich nie verstellen. Ein paar Tage kann man nun in sich gehen, entspannen und die Zeit genießen. Was ich nun dafür brauche? Natürlich ein cosy Outfit!

Der Zweiteiler! ...  weiterlesen

Oversize-Mantel trifft rosa Cordhose

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Heute wird es mal wieder richtig farbig auf meinem Modeblog. Ich bin ganz verliebt in dieses rosa Outfit, welches für mich, mit etwas Glitzer im Pullover, auch noch perfekt in die Weihnachtszeit passt. Daher sollte das Outfit ganz froh und munter werden, also her mit dem Rosa Cord Look für den nächsten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

All-in-rosa-Look

Dominant bei diesem Outfit ist ganz klar die Farbe Rosa in unterschiedlichen Abstufungen. Maßgebend ist dabei die rosa Cordhose, welche nicht nur durch ihre Farbe hervorsticht, sondern auch durch ihre Materialität. Ebenfalls gesellt sich zum hellen Farbton der Hose noch ein Pullover in mehren rot-rosa Tönen und mit abgesetzten Saum in Blau. Das ist wirklich mal eine gewagte Farbkombination, die aber durch die ähnlichen Farbtöne gut miteinander harmoniert. Darunter trage ich auch noch eine auberginefarbene Bluse, welcher aber nur am Kragen hervorschaut. Dazu habe ich noch passend im gleichen Farbton wie die Bluse ein süßes Stirnband gefunden. Natürlich ist es von Barts, die Marke entwickelt sich so langsam zu meiner Lieblingsmützen-Marke.

Oversize Mantel als Bruch

Damit ich jetzt nicht aussehe wie ein rosa Bonbon oder mich noch jemand mit einem Glücksbärchi verwechselt, braucht es noch einen Stilbruch im Outfit. Zum einen geschieht dies durch die derben, schwarzen Boots, welche zum einen den Farbton brechen aber auch zum sonst femininen Look einen harten Kontrast bilden. Ebenso sind ein schwarzer Gürtel und eine dunkle Tasche sehr hilfreich. Dazu noch ein dunkler Oversize-Mantel und die schmale Gratwanderung zwischen zu-niedlich und zu-maskulin ist gelungen. Denn der Mantel und die Schuhe haben ein sehr geraden und starken Schnitt, welcher aber sehr gut mit dem Rosa harmoniert.

Wie findet ihr meinen heutigen Look? Würdet ihr eine rosa Cordhose auch im Alltag tragen? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

shop the look:

Mantel von Review

Cordhose von Dr. Denim

Pullover von Scotch&Soda

Bluse von Wemoto

Schuhe von Dr. Martens

Stirnband von Barts

*Alles im Cutters, Anger 33 in Erfurt erhältlich* ...  weiterlesen

Oversize-Look mit XL-Schal

*Werbung – In Kooperation mit JeansFritz*

Der Winter hat uns nun eingeholt, es wird kälter und sogar der erste Schnee ist schon gefallen. Da wird es Zeit die Winterkleidung aus dem Schrank zu holen und dazu gehört natürlich auch der Strick-Pullover. Ich habe mich mal bei JeansFritz umgeschaut, was es für neue tolle Teile gibt. Es wird also Zeit für einen coolen Strick-Look in Oversize auf meinem Mode-Blog.

Strick ist Schick

Bei Strick musste ich zuerst ganz klassisch an einen Pullover denken, welcher verbunden mit einem Weihnachtsmotiv, schön verpackt unter dem Weihnachtsbaum liegt. So ein typisches Kino-Klischee eben. Aber natürlich geht das auch anders. Wie ich bereits im letzten Beitrag berichtet habe, sind Pullover mit besonderen Details absolut im Trend. Aber auch der Klassiker darf dabei nicht vergessen werden und besonders im XL-Format sind diese auch dieses Jahr sehr begehrt. So ist es kaum verwunderlich, das auch meine Wahl auf einen Oversize-Pullover mit Effekt-Garn gefallen ist. Dieser kann sowohl als locker sitzende Variante getragen werden, welche man am besten mit einer engen Jeans kombiniert. So wirkt man nicht fülliger, als man ist. Ebenso können Oversize-Pullover mit einem coolen Gürtel zum Hingucker werden und man zaubert auch noch nebenbei eine tolle Hüfte.

Oversize it!

Nicht nur beim Pullover wird dieses Jahr auf das XL-Format gesetzt, auch beim Schal darf es gerne etwas größer sein. Hier gibt es viele Oversize-Modelle, wobei ich auf eine schickes großflächiges Karo-Muster gesetzt habe. Nebenbei hat der Oversize-Schal noch den Effekt, dass er nicht nur im Trend ist, sondern auch noch sehr warm hält. Dabei ist es egal, ob man ihn mehrmals um den Hals schlägt oder nur einmal. So ist er einfach der perfekte Begleiter für den Winter!

Da ich bereits zwei größere Teile im Look habe, setze ich beim Rest eher auf enganliegende Elemente. Somit habe ich einen engen Bleistift-Stoffrock mit Strumpfhose und Boots gewählt, damit der Look nicht zu aufgeplustert wirkt. Habt ihr auch ein Lieblings-Strickteil im Schrank? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Pullover von JeansFritz

Rock von JeansFritz

Schal von JeansFritz

Schuhe von Pesaro (ähnlich hier)

Tasche von Loqi

*Anzeige – mit Affiliate-/Werbelinks* ...  weiterlesen

Animal Print meets Sporty

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Heute habe ich ein kuscheliges Winteroutfit für euch auf meinem Mode Blog. Diesmal greife ich einen Trend auf, der mir persönlich eigentlich in denn seltensten Fällen gefallen hat. Der Animal Print ist aber immer wieder präsent und man kommt nur schwer daran vorbei. Daher habe ich mich nun doch einmal daran gewagt. Ich muss gestehen, so langsam gefällt es mir doch.

 

Fake Fur und Animal Print

Der Animal Print ist meistens in Kombination mit Fake Fur zu sehen. Ich würde es auch nie tragen, wenn es echt wäre. Daher finde ich den Fake Fur Trend auch super. Natürlich macht es dann auch Sinn, hier ein tierisches Muster aufzubringen. Aber es gibt auch einzelne Teile mit Animal Print, welche nicht mit Fell Imitat sind. Da gibt es ja die verschiedensten Kombinationen und auch Geschmäcker. Ich habe mich hier für eine kuscheligen Mantel entschieden, dessen Animal Print auch noch eine leichtes Lila mit drin hat. So ist der Mantel der Hingucker beim Outfit.

 

Oversize & Sporty

Da ich persönliche finde, dass solche Mäntel bereits sehr auftragen und schnell in eine Richtung drängen, wollte ich dies aufbrechen. Daher habe ich es mit einem sportlichen, legeren Look kombiniert. Der Oversize Pullover und die Mütze gibt dem gesamten Outfit einen komplett neue Richtung. So wird es eher legere und passt auch für den Alltag. Dazu habe ich noch eine enge Skinny Jeans kombiniert, welche nicht nur gut sitzt, sondern aufgrund ihrer Beschaffenheit in alle Richtungen strechty ist. Dadurch sitzt die Hose wirklich angenehm, da war ich selbst etwas überrascht. Durch den engen Sitz der Hose wirkt das Outfit nicht zu aufgeblasen. Besonders kleine Menschen wie mich drückt ein Outfit schnell. So kombiniere ich immer zu Oversize Elementen etwas eng anliegendes, damit ich nicht Oversize aussehe.

 

Das passende Schuhwerk

Natürlich dürfen hier bequeme Schuhen nicht fehlen. Ich bin ja ein Fan von Dr. Martens und auch diesmal durften sie nicht fehlen. Dabei ist es nicht der typische Stiefel, aber trotzdem sind diese derb und edgy. Dabei sind sie schlicht und ergänzen super den legeren, sporty Look. Am Ende steht der Mantel immer noch im Vordergrund, hat aber durch die einfachen und sportlichen Elemente eine komplette andere Wirkung entwickelt. Mann könnte diesen auch mit einem kleinen, schwarzen Kleid und eleganten Schuhen zum Abendoutfit umgestalten.

 

 

Wie findet ihr das heutige Outfit? Habt ihr auch Teile mit Animal Print bei euch im Schrank? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Mantel von circle of trust

Pullover von FILA

Hose von replay

Mütze von woodwood

Schuhe von Dr. Martens

*Alles im Cutters, Anger 33 in Erfurt erhältlich!* ...  weiterlesen

Abendoutfit downgraden

Oft ist doch so, dass wir Teile aufwerten wollen, um diese spannender oder hochwertiger darzustellen. Einfach etwas schicker oder eleganter wirken lassen als es eigentlich ist. Es geht aber auch anders herum. Warum soll ein Abendkleid das ganze Jahr über im Schrank verstauben, obwohl man es auch mal im Alltag tragen könnte? Ich hatte dieses süße Spitzenkleid für einen Besuch in der Oper gekauft und danach nie mehr angezogen. Schade, dachte ich mir neulich und habe es spontan ein Downgrade verpasst.

Elegantes Outfit downgraden

Ein Outfit oder einzelnes Kleidungsstück downgraden bedeutet einfach nur dieses herunterzusetzen, damit es nicht mehr zu elegant, schick oder ausgefallen wirkt. Je nachdem, um welches gute Stück es sich handelt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am wichtigsten finde ich, das man einen neuen Eyecatcher inszeniert. Ich lenke durch farbliche Akzente vom dunkelblauen Spitzenkleid ab. Ebenso sind es eher sportliche und legere Elemente, die ich nutze, zum Downgraden.

In Szene setzen

Bei diesem eher klassischen, eleganten Kleid habe ich nun sportliche und edgy Gegensätze gesetzt. Das beginnt bereits bei den sportlichen, braunen Sneaker und beinhaltet auch einen außergewöhnlichen Gürtel. Dieser ist schon ein kleiner Eyecatcher und nimmt nochmal die Farbe der Schuhe auf. Natürlich darf hier auch eine edgy Tasche nicht fehlen. Hier hab ich mich zwar für klassisch schwarz entschieden, jedoch ist diese in der Form und Funktion sehr minimal und edgy. So könnte ich endlich wieder dieses Kleid bei einem gemütlichen Spaziergang in den Flittertagen anziehen. Perfekt auch für den nächsten Städtebummel und mit anschließend Abendessen!

Wie findet ihr den heutigen Look? Habt ihr auch ein schickes Teil im Schrank, welches zu wenig getragen wird? Verratet es mir doch gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

shop the look:

Kleid von Vintage Chich (ähnlich hier)

Schuhe von Nike (ähnlich hier...  weiterlesen

Sommeroutfit für den Herbst stylen

Heute gibt es ein besonderes Outfit auf meinem Modeblog, denn ich habe ein Sommeroutfit von mir in einen Herbstlook um gestylt. Ich liebe es im Spätsommer und Herbst nochmal meine Lieblingsteile aus dem Sommer herauszuholen. Denn einiges kann auch super jetzt noch getragen werden, einfach mit Pullover und Jacke kombiniert.

Senfgelb & Blumenprint im Herbst

Ich habe meinen sommerlichen Look in Senfgelb und mit Blumenprints herbst-tauglich gestylt, den sommerlichen Look findet ihr hier nochmal. Bei diesem Outfit ist das Grundelement der Rock mit Blumenprint, dieser sollte also bestehen bleiben. Diesen Herbst sind auch florale Muster super im Trend, so kann man nicht viel falsch machen. Das zweite Element des Looks ist die Farbe Senfgelb, welche ich nun in den Accessoires aufgegriffen habe.

Umstyling zum Herbstlook

Mein Lieblingsteil stand also schnell fest, der Rock muss auch noch im Herbst getragen werden können. Somit habe ich diesen mit Strumpfhose und derben Boots kombiniert. Dazu noch ein auberginefarbener Pullover, welcher einfach super zum Herbst passt. Da ich bereits rockige Schuhe habe, wollte ich dies auch oben nochmal widerspiegeln. Daher gibt es noch eine lässige schwarze Jeans-Jacke, um den Look abzurunden.

Farbige Akzente setzen

Zum Schluss kommen wie immer noch die Accessoires. Hierbei habe ich nun das Senfgelb des Sommerlooks wieder aufgegriffen. Das dunkle Gelb harmoniert super mit dem dunklen Aubergine-Ton des Pullovers. Damit ich nicht an den Ohren friere, wird das Tuch vom sommerlichen Outfit noch schnell als Kopftuch verwendet. So schnell wurde aus meinem Sommerlook ein neuer Herbstlook, ohne viel Aufwand betreiben zu müssen und man ist trotzdem absolut im Trend.

Wie findet ihr meinen umgestylten Look? Welches Sommerteil würdet ihr gerne umstylen? Verratet es mir doch einfach in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Pullover von Review (ähnlich hier)

Rock von Edited

Jacke von Esprit (ähnlich hier...  weiterlesen

Transparenz: Rosa Cord-Latzrock & gepunktete Bluse

Heute gibt es auf meinem Mode-Blog noch ein letztes sommerliches Outfit, welches auch als Übergang-Look super getragen werden. Es wird somit luftig und bequem mit einem Hauch Extravaganz. Diesmal auch in einer coolen, besonderen Location entstanden, und zwar auf dem Street Food Karaván. Hier stehen einige Food Trucks im Hof einer Seitenstraße in Budapest und man kann sich hier köstlich durch schlemmen!

Unterwegs in Budapest

Das heutige Outfit ist sowohl alltagstauglich als auch ideal für einen stylischen Städte-Trip. Ich habe es wirklich den ganzen Tag getragen und mich wohlgefühlt. Das praktische dabei war, dass ich die transparente Bluse ausziehen konnte, sobald es zu warm wurde. Ebenso kann man die Träger vom Latz-Rock noch herunterhängen lassen. Man muss nicht streng alles ordentlich tragen, es darf ruhig auch lässig werden. Besonders bei einem Städte-Trip sollte schon der Wohlfühl- Faktor stimmen und am besten das Outfit wandelbar sein.

Was trägt man unter transparenten Blusen?

Ich habe länger überlegt, was ich zu der Bluse kombiniere. Es gibt natürlich verschieden Möglichkeiten, vom Spitzentop bis BH kann man alles tragen. Ich finde jedoch, es sollte zumindest eng anliegend sein, sonst wirkt es zu aufplusternd. Ich habe mich daher für einen engen Body mit einem offenen Kragen entschieden. Dieser ist schlicht aber durch die einzelnen Verstrebungen am Hals auch extravagant und ich kann es auch ohne die durchsichtige Bluse tragen. So fühl ich mich wohl und kann auch noch variieren.

Die passenden Accessoires

Um den Look abzurunden, gibt es noch transparente, gepunktete Socken. Diese schauen leicht aus den derben Boots raus und geben dem Look noch das gewisse Etwas. Insgesamt spielt das Outfit mit feinen und derben Elementen wie der rosa Rock aus Cord oder das Transparente mit den schwarzen Stiefeln. Ich liebe diesen extravaganten Touch mit femininen Elementen.

Wie gefällt euch der heutige Look? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Body von Even&Odd

Rock von Honey Punch

Bluse von Mango (ähnlich hier...  weiterlesen

Lookbook – meine Top 5 Outfits für den Sommer

Wir näher uns so langsam dem Ende vom Sommer, daher wird es Zeit für ein Sommer-Lookbook auf meinem Mode-Blog. Was war los diesen Sommer? Welche Teile gehören unbedingt noch auf die Shopping-Liste? Was sehen wir im Herbst wieder? Ich hatte bereits im letzten Blogpost das Blumenkleid als Sommer-Lieblingsteil vorgestellt und ebenso als Herbst-Must-Have angepriesen. Daher gibt es jetzt meine Top 5 Favoriten von diesem Sommer, welche noch schnell geshoppt werden können.

Feminin in Gelb & Weiß

Das erste Outfit ist ein knalliger Look, welcher besonders durch seine markanten Farben besticht. Die gemusterte Bluse und der gelbe Pullover können aber auch direkt mit zu den Herbst-Outfits wandern. Einfach die kurzen Shorts gegen eine lange, weiße Highwaist-Hose tauschen. Den gesamten Look findet ihr hier.

Shop the look:

Bluse von SamsoeSamsoe

Pullover von SamsoeSamsoe

Hose von Scotch&Soda

Schuhe von Vans

*Alles im Cutters, Anger 33 in Erfurt erhältlich!* ...  weiterlesen