Warum Reisen glücklich macht – Kurztrip nach Prag

Manchmal brauchen wir eine kleine Auszeit, von der Arbeit, vom Stress oder einfach vom Leben. Solche Momente prägen uns, sie sind ein Teil unserer Persönlichkeit. Wir brauchen sie um zu wachsen, uns selbst besser kennenzulernen und um aus solchen Erinnerungen Kraft zu tanken. Dadurch können wir Ideen und Inspiration sammeln oder wir lassen die Seele einfach baumeln. Jeder geht da seinen Urlaub verschieden an. Manche planen bis in das kleinste Detail alles und andere wiederum lassen alles auf sich zu kommen. ...  weiterlesen

Read more

2 x Stockholm entdecken, bitte

Auch bekannt als das Venedig des Nordens, verspricht Stockholm seinen Besuchern in der Vorbereitung einer Reise schon sehr viel Charme. Ob ein Städtetrip nach Schweden auch das hält, was er verspricht und was man in Stockholm innerhalb von 2 Tagen entdecken kann, das möchten wir euch heute zeigen. Das Besondere ist, das wir Stockholm als Kurztrip im Winter erkundet haben, was nochmals ganz neue Herausforderungen für die Organisation einer Städtereise mit sich bringt. Deswegen lautet die oberste Priorität: Sinnvoll Packen und mit wetterfester Kleidung planen. Und gerade für Stockholm passend, ist es wichtig ausreichend Café Pausen einzuplanen. So könnt ihr nicht nur voll in die Landes-Tradition Fika eintauchen, sondern euch auch immer wieder perfekt aufwärmen. Und so starten wir unsere 2-Tages Tour durch Stockholm, in der wir nicht nur das traditionell nordische Winterflair kennenlernen durften, sondern auch den Aufbruch der jungen Design-Szene Stockholms spüren.  ...  weiterlesen

Meine Lieblingsorte in Budapest

Budapest hat unglaublich viel Charme und Geschichte. Es ist mehr als die Hauptstadt Ungarns und ebenso gibt es nicht nur unendlich viele Bäder. Sondern man kann auch außergewöhnliche Orte, leckeres Essen und guten Kaffee entdecken. Daher nehme ich euch heute mit auf unsere Erkundungstour durch Budapest. Wir haben auf unserem Städtetrip wieder einiges in kurzer Zeit erkundet aber ohne Stress und mit viel Genießen dabei! ...  weiterlesen

Freiheit beim Reisen

Diese Woche steht ganz im Zeichen der Freiheit. Was darf da natürlich nicht fehlen? Selbstverständlich das Reisen, denn für die meisten ist es doch der Inbegriff von Freiheit. Nirgends kann man freier sein, als wenn man unterwegs ist, auf sich selbst gestellt und ungehemmt Neues entdecken kann. Doch sind wir wirklich frei bei der Wahl der Reisen? Gibt es Dinge, die uns hierbei im Weg stehen? Im Vergleich zu früher sind wir auf heutigen Reisen viel freier, damals konnte man kaum die DDR verlassen und heute steht einem die Welt offen. Aber was hat sich jetzt alles verändert? Wir nehmen euch heute mit auf eine besondere Reise, wobei wir es aus verschiedenen Blickwinkel betrachten. Was wir wohl alles entdecken? ...  weiterlesen

Auf den Norwegischen Landschaftsrouten

Reiseberichte über Norwegen gibt es genug, jedoch sind diese meist auf lange Zeiträume von mehreren Wochen ausgelegt. Hinzu kommt, dass oft nur die typischen bekannten Touristenziele behandelt werden und gerade die unentdeckten Seiten ihren Reiz haben, welche man häufig nicht auf den ersten Blick online oder auf der Karte findet. Deshalb möchte ich euch heute mitnehmen auf meinen „Kurztrip“ durch Fjord-Norwegen und euch dabei von meinen Entdeckungen auf den Wegen der norwegischen Landschaftsrouten berichten. Dazu muss man nicht unbedingt einen klassischen Roadtrip im Camper machen, man kann auch mit beliebigen Hotels die Strecken planen oder sich vor Ort überraschen lassen. Je nachdem wo zu ihr Lust habt. Nur mir liegt es meist nicht, mich lange an einem Ort aufzuhalten und so habe ich den Süden Norwegens und meine persönlichen Highlights auf eigene Faust erkundet. Dabei muss man keine Angst haben „verloren“ zu gehen, im Gegenteil, ihr werdet staunen was man alles abseits des Weges erleben kann…  ...  weiterlesen

Unser Essentials für die Reiseapotheke

*Werbung – Reiseapotheke mit freundlicher Unterstützung von Shop-Apotheke*

Der erste Urlaub für dieses Jahr ist schon geplant und natürlich will man im heißgeliebten Urlaub nicht krank werden. Daher gibt es heute passend für den nächsten anstehenden Städtetrip unsere Must-Haves für die Reiseapotheke. Dabei kommt es sicherlich auch auf eure eigene Situation und die Art der Reise an. Einige Essentials gibt es aber auf jeden Fall, mit denen man nichts verkehrt machen kann. Zusätzlich ist das Kit auch noch kompakt gehalten und verzichtet fast auf Flüssigkeiten. So funktioniert es auch für Flüge mit Handgepäck. Fündig geworden sind wir für unsere komplette Reiseapotheke direkt bei Shop-Apotheke, so können wir uns alles bequem und schnell noch nach Hause schicken lassen. ...  weiterlesen

Meine Nacht in der Toskana Therme Bad Sulza

*Werbung, mit freundlicher Unterstützung der Toskana Therme Bad Sulza*

Ab und zu mal abtauchen in ferne Welten? Den Sinnen freien Lauf lassen und dabei langsam zu sich selbst finden? Oder einfach in einer schönen Location ein heißes Bad genießen? Das alles habe ich nämlich in der Toskana Therme Bad Sulza gefunden. Zum Glück wurde ich zum Liquid Sound Festival eingeladen und konnte eine Nacht in der Therme verbringen. Wann hat man dazu schon einmal die Gelegenheit? Somit habe ich alles auf Herz und Niere geprüft, neue Erfahrungen gemacht und auch einfach nur entspannt.

Die Toskana Therme Bad Sulza

Wer einmal einen Ausflug in die Toskana machen möchte und das auf kurzem Weg, der sollte unbedingt in Bad Sulza vorbeischauen. Hier gibt es die Toskana Therme, welche mich nicht nur durch ihr äußeres Erscheinungsbild überzeugt hat. Denn schon der Weg dorthin führt durchs Grüne. Sobald man Drinnen angekommen ist, wird es direkt mollig warm und das Toskana-Feeling kann beginnen.

Wer jetzt Rutschen und Bespaßung erwartet, ist hier falsch. Aber es gibt insgesamt 11 Becken mit Unterwassermusik, welche zu Beginn nur im Liquid Soundtempel lief. Das Thermalwasser hat dabei eine angenehme Körpertemperatur von 30 bis 35 Grad und ist sehr salzhaltig. Dadurch schwebt man wie auf Wolken durchs herrlich warme Wasser und kann sich treiben lassen von der Musik. Doch was hat die Therme noch zu bieten? Denn neben einem erholsamen Bad kann man sich auch verwöhnen lassen im Wellnessbereich oder etwas Schwitzen mit Ausblick in der Panorama-Sauna. Abschließend gibt es natürlich noch einen kleinen Snack im Il Ristorante Toskana, wobei man sein Essen bei einem tollen Überblick über die Therme genießen kann.

Eine Nacht in der Therme

Das Besondere bei meinem Aufenthalt in der Therme war das Liquid Sound Festival, welches zwei Tage im Jahr stattfindet. Dabei feierte das Konzept vom Liquid Sound Festival dieses Jahr sogar schon sein 25-jähriges Jubiläum. Hier konnte man nun die ganze Nacht in der Therme verbringen und live Musik unter Wasser lauschen.

Das Gefühl für Musik machen und hören ändert sich auch unter Wasser. Der Beginn von Unterwassermusik als einzigartige Kunstform weltweit entstand bereits 1993 in Bad Sulza, welche als Höhepunkt das Liquid Sound Festival hat. Dieses findet seit 1999 dann auch in der Therme statt. Im Laufe der Jahre wurde es erweitert, es findet inzwischen an den drei Standorten der Toskana Therme statt und Stammgäste kommen sogar aus aller Welt hierher.

Alles begann im Reagenzglas

Doch wie begann eigentlich alles? Ich hatte nun spontan das Glück ein Interview mit Micky Remann, dem Erfinder des Liquid Sound Festivals, zu führen. Alles begann ganz harmlos mit einer Expedition zum Nordkanal. Dort wurde Musik für Wale und Delphine getestet, wobei hier natürlich die ausschlaggebende Idee für ihn kam. Warum nicht Unterwassermusik für Menschen machen?

Zuerst sollte es nur als Therapie anderen Menschen helfen, daher war es damals nur eine Liquid Sound Anlage bestehend aus Licht und Sound. Doch als selbst Fotografen aus New York kamen, wuchsen die Pläne. Denn es wurden mehr Menschen erreicht als nur die Patienten. Es entstand eine neue Sichtweise auf die Musik und mit dem ersten Liquid Sound Tempel für Jedermann wurde die Schwimmbad-Kultur revolutioniert.

Ein ganz besonderer Tempel sollte es sein ...  weiterlesen

Camperlife 2.0 – die richtige Bekleidung zählt

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Planet Sports*

Wenn einem am Morgen die ersten Sonnenstrahlen wecken, wenn man dann unendliche Weiten vor sich hat und sich frei fühlt. Ja, dann kann ich vom wahrem Camperlife reden. Während unserer mehrmonatige Tour durch Europa haben wir so einige Stellplätze gehabt, dabei viel tolle Orte entdeckt und pure Freiheit gespürt. Eine Erfahrung, die nicht nur vom Glück geprägt war, auch mit Wut und Angst war sie gefüllt. Man darf nie vergessen, dass das eine ohne das andere nicht funktioniert, auch wenn es noch so banal ist.

So kann es laufen

Es kann schon am Morgen losgehen, wenn man aufsteht, an einem der schönsten Klippen an der Küste Schottlands. Den Abend vorher wurde noch versucht Wale zu beobachten, aber es wollte sich keiner zeigen. Nun steckt einem noch die Kälte des Abends in den Knochen und man freut sich nun auf einen sonnigen Tag, denn immerhin ist es mitten im Sommer. Jedoch erkennt man schon beim Aufwachen, das der Atem sichtbar ist. Dann traut man sich doch noch durchs Fenster nach draußen zu schauen, nur um endgültig zu verstehen, dass es mit dem Wale beobachten auch heute nichts wird. Nun muss man eben den einzigen Pullover, denn man dabei hat, nochmal tragen. Immerhin sollte es doch warm sein im Sommer.

Tja, am Ende stellt man noch fest, dass das Schuhwerk nicht das beste ist und die Regenjacke auch nicht das hält, was sie verspricht. Zum Schluss reißt dir noch dein Rucksack mitten in der Pampa. Weit und breit kein Laden in Sicht und du ärgerst dich, dass du nicht auf Qualität, sondern auf Quantität gesetzt hast. Daher habe ich diesmal vorgesorgt, damit beim nächsten Roadtrip schon mal alles gut sitzt.

Die richtige Kleidung ist das A und O

Ich habe unterwegs die Erfahrung gemacht, das die Qualität eine wichtige Rolle spielt. Man hat schon begrenzten Platz im Bus und man kann nicht alles mitnehmen, auch wenn ich das immer gerne machen würde.  Es kann einfach nicht für jede Eventualität gepackt werden. Daher packe ich nun bewusst meine Kleidung für einen bevorstehen Roadtrip. Grundsätzlich braucht man immer festes Schuhwerk, eine ordentliche Jacke und einen Rucksack, welcher ausreichend Platz bietet. Ich habe mich also auf die Suche begeben und für mich einige tolle Stücke entdeckt, welche ich euch natürlich nicht vorenthalten will. Also auf die Plätze, fertig und shoppen!

Meine neue Outdoorbekleidung

Ich habe mich einmal bei Planet Sports umgesehen und dabei einiges für mich entdecken können. Das Gesamtpaket an Outdoorkleidung und restlicher Ausrüstung gibt es direkt von The North Face. Hier findet man von Hosen über Jacken bis zu Rucksäcken und Schuhen alles aus einer Hand. Ebenfalls richtig schöne Jacken, die auch warmhalten, gibt es von Naketano. Hier gibt es wirklich stylische Modelle und das nicht nur von Jacken, auch Westen sind dabei. Denn für mich

perfekten Rucksack habe ich bei Burton ...  weiterlesen

Trip nach Köln zur BeautyPress „Green cosmetics“

Vor einiger Zeit wurde ich zu meinem ersten Event eingeladen – der BeautyPress „Green cosmetics“ in Köln. Dort war ich mit der lieben Jessi von Kleidermädchen. Zusammen sind wir durch Köln getingelt und haben neue Naturkosmetikprodukte auf der BeautyPress entdeckt. Wir wurden köstlich und „grün“ kulinarisch verwöhnt, haben andere Blogger kennengelernt und tolle Gespräche mit den Markenvertretern geführt. Alles in einer tollen Kulisse – dem botanischen Garten in Köln, auf jeden Fall einen Besuch wert!

BeautyPress zum Thema Naturkosmetik

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich beschäftige mich in letzter Zeit immer häufiger mit Naturkosmetik, welche tierversuchsfrei und vegan ist. Einfach weil ich denke, dass man sowas Tieren nicht antun muss, nur weil wir uns „verschönern“ wollen. Daher fand ich es besonders interessant, welche Marken auf der BeautyPress vertreten waren und was diese anbieten. Ich glaube es ist wichtig, dass wir sowohl auf uns als auch auf unsere Umwelt achten.

Und jetzt wird Köln erkundet!

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen! Getreu diesem Motto sind wir nach dem Event auch direkt losgezogen, um Köln zu erkunden. Gestartet sind wir vom Hotel in der Innenstadt Richtung Kölner Dom, vorbei an der Straße der Römer. Hier ist auch dieses Outfit entstanden. Wie immer liebe ich es einfach, durch eine Stadt zu schlendern und dabei den Spirit der Menschen zu erleben.

Über den Dächern Kölns ...  weiterlesen

Winterurlaub in Waidring, Österreich

Dieses Jahr hatte ich einen tollen Winterurlaub im schönen Waidring in Österreich. Jetzt denkt ihr sicher ich war Ski fahren, aber da muss ich euch enttäuschen – ich kann gar nicht Ski fahren! Also von mir gibt es keine heißen Pisten-Tipps aber dafür heiße Tipps für Waidring und Umgebung.

Wo schlafen? Meine Unterkunft

Übernachtet haben wir auf dem Bergerbauer Bauernhof. Wir wurden herzlich von der Familie Mühlbacher empfangen und konnten direkt auf unsere Zimmer. Diese sind liebevoll eingerichtet und gemütlich. Wie es sich Zuhause gehört, zieht man auch hier Hausschuh an und fühlt sich so wirklich als wäre man Zuhause. Nur kochen muss man nicht selbst, das übernimmt die Familie und es schmeckte wirklich lecker. Besonders die hausgeschlachtene Wurst und die selbstgemachte Marmelade zum Frühstück hatten es mir angetan…

Wo gibt es was leckeres zu Essen? ...  weiterlesen