Oversize-Mantel trifft rosa Cordhose

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Heute wird es mal wieder richtig farbig auf meinem Modeblog. Ich bin ganz verliebt in dieses rosa Outfit, welches für mich, mit etwas Glitzer im Pullover, auch noch perfekt in die Weihnachtszeit passt. Daher sollte das Outfit ganz froh und munter werden, also her mit dem Rosa Cord Look für den nächsten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

 ...  weiterlesen

Power-Look fürs Büro

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Mode ist für mich eine Leidenschaft, welche ich immer ausleben möchte. Somit möchte ich nicht nur in meiner Freizeit ein schönes Outfit tragen, auch im Büro ziehe ich mich gerne modern an. Daher gibt es heute mal wieder einen schicken Look, der sowohl in der Freizeit aber auch Business Look funktioniert.

Mut zur Farbe

Dabei darf es auch etwas farbig zugehen, es muss kein ganz klassischer Look für das Büro sein. So kombiniere ich ein helles Blau mit kräftigen, dunklen Rottönen. Passend zum farbenfrohen Herbst darf also auch das Outfit Farbkleckse enthalten. Wobei ich mich diesmal für großflächige Farbkombinationen entschieden hab. Angefangen mit einem tiefroten Rock, welcher Highwaist sitzt. Dieser ist schick und bequem zu gleich. Denn ich finde, besonders auf Arbeit sollte ein Outfit eines können und zwar, bequem sein. Dazu habe ich noch einen gestreiften Pullover und edgy Boots kombiniert. Damit der Look ein rundes Bild ergibt, nicht zu streng ist und Selbstvertrauen ausstrahlt.

Ab nach draußen!

Sobald man raus muss, sollte bei den kühlen Temperaturen ein Mantel und Mütze nicht fehlen. Auch hier darf es farbig weitergehen. Dabei nimmt die Mütze eher den Farbton des Rockes auf. Die Baker Boy Mütze ist eigentlich eher ein Trend vom letzten Jahr, lässt sich aber auch dieses Jahr wieder kombinieren. Diesmal sind es aber eher farbige Mützen und nicht zu sehr klassisch in schwarz oder dunkelblau. Abschließend darf der Mantel nicht fehlen, welcher ein sanftes blau hat. So entsteht ein Kontrast zum Rock und Hut, welcher dem Outfit noch das gewisse Etwas verleiht. Ebenso ist der Schnitt des Mantels eher klassisch und besticht vor allem durch seine Farbe.

Wie findet ihr den Look? Was tragt ihr gerne im Büro? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Pullover von samsoe & samsoe

Rock von scotch & soda

 ...  weiterlesen

Abendoutfit downgraden

Oft ist doch so, dass wir Teile aufwerten wollen, um diese spannender oder hochwertiger darzustellen. Einfach etwas schicker oder eleganter wirken lassen als es eigentlich ist. Es geht aber auch anders herum. Warum soll ein Abendkleid das ganze Jahr über im Schrank verstauben, obwohl man es auch mal im Alltag tragen könnte? Ich hatte dieses süße Spitzenkleid für einen Besuch in der Oper gekauft und danach nie mehr angezogen. Schade, dachte ich mir neulich und habe es spontan ein Downgrade verpasst.

Elegantes Outfit downgraden

Ein Outfit oder einzelnes Kleidungsstück downgraden bedeutet einfach nur dieses herunterzusetzen, damit es nicht mehr zu elegant, schick oder ausgefallen wirkt. Je nachdem, um welches gute Stück es sich handelt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Am wichtigsten finde ich, das man einen neuen Eyecatcher inszeniert. Ich lenke durch farbliche Akzente vom dunkelblauen Spitzenkleid ab. Ebenso sind es eher sportliche und legere Elemente, die ich nutze, zum Downgraden.

In Szene setzen

Bei diesem eher klassischen, eleganten Kleid habe ich nun sportliche und edgy Gegensätze gesetzt. Das beginnt bereits bei den sportlichen, braunen Sneaker und beinhaltet auch einen außergewöhnlichen Gürtel. Dieser ist schon ein kleiner Eyecatcher und nimmt nochmal die Farbe der Schuhe auf. Natürlich darf hier auch eine edgy Tasche nicht fehlen. Hier hab ich mich zwar für klassisch schwarz entschieden, jedoch ist diese in der Form und Funktion sehr minimal und edgy. So könnte ich endlich wieder dieses Kleid bei einem gemütlichen Spaziergang in den Flittertagen anziehen. Perfekt auch für den nächsten Städtebummel und mit anschließend Abendessen!

Wie findet ihr den heutigen Look? Habt ihr auch ein schickes Teil im Schrank, welches zu wenig getragen wird? Verratet es mir doch gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

shop the look:

Kleid von Vintage Chich (ähnlich hier)

Schuhe von Nike (ähnlich hier)

Gürtel von By Malene Birger

 ...  weiterlesen

Rückblick September 2018

So schnell verging auch wieder der September und auch die erste Hälfte vom Oktober ist schon vorbei. Nach meiner Traumhochzeit und damit verbunden kurzen Auszeit, kann ich nun wieder voll durchstarten. Daher gibt es jetzt einen kurzen Rückblick, was so los war auf meinem Blog und eine kleine Vorschau auf ganz viel Neues!

Was war nun los?

Der September war gespickt mit vielen Aktivitäten. Zuerst ging es für meinen Geburtstag nach Budapest, hier dürft ihr euch noch auf einen kleinen Reisebericht freuen. Ebenso stand mein Junggesellenabschied an, hier ging es turbulent nach Köln und dort wurde es dann noch feucht fröhlich. Denn der Regen wollte uns einfach nicht verschonen, aber den Spaß haben wir uns nicht verderben lassen. Ich fuhr auch noch ein zweites Mal nach Köln im September, denn wir haben es endlich einmal zur Photokina geschafft. Ach und nebenbei wurde noch die Hochzeit vorbereitet, denn Anfang Oktober wurde geheiratet. Es war also einiges los.

Was geliebt oder gehasst?

Eine Hass-Liebe gab es mit dem Stress, denn es war sowohl privat als auch beruflich stressig. Bis zu einem gewissen Grad laufe ich hier auch erst auf Hochtouren, denn etwas Stress finde ich immer ganz angenehm. Es gibt jedoch irgendwann einen Moment, wenn dein Körper dir sagt „Halt Stopp“. Spätestens hier sollte man in sich gehen und überlegen, was kann ich tun. Unser Körper gibt immer Signale, was er braucht, man muss jedoch auch zuhören wollen.

Herbst-Bucketliste

Hier geht es nahtlos über von der Sommer-Bucketliste zur Herbst-Bucketliste. Ich glaube, ich werde diesmal mehr schaffen als im Sommer. Irgendwie gehört der Herbst zu meiner Lieblings-Jahreszeit. Ich liebe es einfach wie sich alles einfärbt und die romantische Stimmung, die im Herbst herrscht.

11. Noch ein kurzen Roadtrip mit unserem Bus machen, bevor es zu kalt wird

15. Federweißer mit Freunden genießen!

Was steht an?

Der Oktober steckt nun voller Neuerungen, denn abgesehen von meinem neuen Nachnamen, wird sich auch auf dem Blog einiges ändern. Es gibt viele tolle Kooperationen und Reiseziele, von denen ich euch berichten werden. Abgesehen davon steht wieder Halloween vor der Tür, eines meiner liebsten Feste.

September Outfits

Leider gab es diesen Monat nicht viele Outfits von mir, jedoch sind diese dafür umso schöner gewesen. Mein Tunika-Look hat mich zurück in den Urlaub versetzt. Wobei mein Rosa-Look mit Cord direkt aus dem Urlaub stammte und ich mit meinem Spätsommer-Outfit noch die letzten sommerliche Tage genießen konnte. Ebenso habe ich ein Sommeroutfit für den Herbst und ein Jumpsuit als Abendoutfit gestylt.

Meist gelesener Blogpost im September

Diesen Monat ist eines meiner liebsten Beiträge auf Platz 1 „Camperlife 2.0 : die richtige Bekleidung zählt„. Denn Reisen mit Freunden ist eines der schönsten Erlebnisse im Leben und sich dann auch noch ordentlich zu kleiden, verbindet meine Leidenschaft für Fashion und Reisen einfach optimal. Daher ist Platz 2 nicht verwunderlich, das ist nämlich mein Outfitbeitrag „Jumpsuit als Abendoutfit stylen„. Schließlich kommt noch auf Platz 3 mein Rückblick August 2018. Freut mich natürlich immer, wenn mein Rückblick gut bei euch ankommt.

Wer freut sich auch auf kuschelige Herbsttage und ein gruseliges ...  weiterlesen

Sommeroutfit für den Herbst stylen

Heute gibt es ein besonderes Outfit auf meinem Modeblog, denn ich habe ein Sommeroutfit von mir in einen Herbstlook um gestylt. Ich liebe es im Spätsommer und Herbst nochmal meine Lieblingsteile aus dem Sommer herauszuholen. Denn einiges kann auch super jetzt noch getragen werden, einfach mit Pullover und Jacke kombiniert.

Senfgelb & Blumenprint im Herbst

Ich habe meinen sommerlichen Look in Senfgelb und mit Blumenprints herbst-tauglich gestylt, den sommerlichen Look findet ihr hier nochmal. Bei diesem Outfit ist das Grundelement der Rock mit Blumenprint, dieser sollte also bestehen bleiben. Diesen Herbst sind auch florale Muster super im Trend, so kann man nicht viel falsch machen. Das zweite Element des Looks ist die Farbe Senfgelb, welche ich nun in den Accessoires aufgegriffen habe.

Umstyling zum Herbstlook

Mein Lieblingsteil stand also schnell fest, der Rock muss auch noch im Herbst getragen werden können. Somit habe ich diesen mit Strumpfhose und derben Boots kombiniert. Dazu noch ein auberginefarbener Pullover, welcher einfach super zum Herbst passt. Da ich bereits rockige Schuhe habe, wollte ich dies auch oben nochmal widerspiegeln. Daher gibt es noch eine lässige schwarze Jeans-Jacke, um den Look abzurunden.

Farbige Akzente setzen

Zum Schluss kommen wie immer noch die Accessoires. Hierbei habe ich nun das Senfgelb des Sommerlooks wieder aufgegriffen. Das dunkle Gelb harmoniert super mit dem dunklen Aubergine-Ton des Pullovers. Damit ich nicht an den Ohren friere, wird das Tuch vom sommerlichen Outfit noch schnell als Kopftuch verwendet. So schnell wurde aus meinem Sommerlook ein neuer Herbstlook, ohne viel Aufwand betreiben zu müssen und man ist trotzdem absolut im Trend.

Wie findet ihr meinen umgestylten Look? Welches Sommerteil würdet ihr gerne umstylen? Verratet es mir doch einfach in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Pullover von Review (ähnlich hier)

Rock von Edited

 ...  weiterlesen

Feminin in Gelb & Weiß

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Die Woche geht farbenfroh weiter auf meinem Mode Blog! Das Outfit ist diesmal in Zusammenarbeit mit Cutters Store Erfurt entstanden. Also alle Teile, die ich euch heute zeigen, sind dort auch erhältlich. Wie bereits im letzten Outfitpost spielt auch hier wieder Farbe eine große Rolle. Diesmal ist nicht das gesamte Outfit farbenfroh, sondern es ist auf einzelne Teile reduziert mit coolen Basics.

Lieblingsteile

 ...  weiterlesen

Das Blazer-Kleid – ein besonderes Abendoutfit

Wer einmal ein ausgefallenes Abendoutfit für die nächste Cocktail-Party braucht, wird mit diesem Blazer-Kleid definitiv auffallen. Ein absoluter Hingucker mit tiefen Einblicken. Ich habe heute ein cooles Abend-Outfit für euch auf meinem Mode Blog. Dabei zeige ich natürlich, wie immer, was ich dazu kombiniert habe. Dabei kann man das Blazer-Kleid nicht nur Abends tragen, sondern auch für den Alltag kombinieren.

 

Das Blazer-Kleid – auch im Alltag

Als Abendoutfit ist es natürlich ein Highlight, so wie es ist. Jedoch ist es sehr freizügig und der Ausschnitt gewagt. Da muss man sich auch mit Bedacht bewegen, damit man nicht zu viel preisgibt. Sicherlich nicht für jeden was, aber es gibt immer Möglichkeiten es abzuwandeln. Wem es also zu tief ausgeschnitten ist, der kann ein Spitzen-Top oder auch ein leichtes Satin-Kleid darunter anziehen. So kann es auch getragen werden, ohne viel Ausschnitt zu zeigen. Ebenso kann man es für den Alltag noch mit einer engen Jeans und einem Bandau-Top bequem kombinieren.

Was kombiniere ich zum Blazer-Kleid?

Als Tasche reicht für Abends eine kleine Tasche wie eine Clutch oder Mini-Bag. Dabei geht für den Alltagslook dann auch eine lässige Leder-Tasche oder auch ein kleiner Rucksack. Ebenso wie bei der Tasche wird bei den Schuhen für den Party-Look klassisch kombiniert mit HighHeels. Dabei setzte ich auf den aktuellen Trend mit transparenten Elementen. Beim Alltagslook kann dann wieder zum Stilbruch gegriffen und eher lässige Schuhe wie Sneaker kombiniert werden.

Es wird luftig!

Besonders gut finde ich, dass es sehr luftig geschnitten ist. Daher ist es auch für etwas wärmere Tage gut geeignet, da es nicht zu eng anliegt. Wer jedoch noch etwas mehr die Taille betonen möchte, kann es auch mit einem Gürtel kombinieren. Ebenso gibt es auch tolle Blazer-Kleider ohne Ärmel – perfekt für den Sommer!

Somit kann das Blazer-Kleid sowohl Abends als auch Tagsüber getragen werden, jedes mal ist es ein Highlight. Wie gefällt euch der heutige Look? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy

Shop the Look:

Blazer-Kleid von Topshop

Schuhe von New Look

Tasche von Zara (ähnlich hier)

 ...  weiterlesen

Das Latzkleid – Allround-Talent für den Sommer

Ein ideales Freizeitkleid für diesen Sommer ist auf jeden Fall das Latzkleid. Es ist lässig und bequem zugleich. Ein Allround-Talent für jede Situation, je nachdem wie es gestylt wird. Daher gibt es heute auf meinem Mode Blog ein Outfit mit Latzkleid sowie weitere Styling-Tipps.

Das Latzkleid – Allround-Talent für den Sommer

Grundsätzlich kann das Latzkleid (oder auch Latzrock), je nach Situation, sich wie ein Chamäleon anpassen. Ich finde, dass solche Latzkleider bzw. Latzröcke schnell sehr niedlich aussehen können. Daher sollte man als einzige Grundregel beachten, dass sich die Accessoires absetzten. Die restlichen Elemente des Outfits sollten dabei Kontraste bilden. Daher sollte man dazu z.B. die Schuhe eher edgy und ausgefallen wählen. Ebenso kann man auch auf dezenten Schmuck setzen und eher eine Tasche als Highlight setzen. Im Allgemeinen also keine zu weiblichen Accessoires, Taschen und Schuhe, damit euer Outfit nicht zu niedlich wird (außer es ist so gewollt!).

Weniger ist mehr

Bei meinem Look setzte ich auf das Motto „weniger ist mehr“. Das Latzkleid punktet bereits durch seinen Look, daher gibt es kaum Accessoires. Ich habe hier edgy Schuhe kombiniert für einen lässigen Look. Als Tasche ist dabei alles erlaubt von Clutch bis Rucksack. Dazu habe ich noch coolen Eyecatcher gewählt, und zwar einen ausgefallenen Gürtel. Da mein Kleid sehr hoch geschnitten ist, benötigt man auch kein Shirt oder ähnliches darunter. Für den lässigen Freizeitlook kann es also auch so getragen werden.

Latzkleid – 3 verschiedene Kombinationen

Das Latzkleid gibt es dieses Jahr natürlich auch klassisch im Jeans-Look oder auch mit ausgefallenen Stoffen wie Samt oder Kord. Je nach Bedarf kann hier also vielfältig gestaltet werden, ob fürs Date, Alltags- oder Büro-Look! Dabei ordnet sich mein heutiger Look eher bei den Alltagsoutfits ein. Ich würde für ein Büro-Look noch ein Shirt und Blazer kombinieren. Ebenso ist für ein cooles Date ein Cropped Top super geeignet. Für den modernen Look kann man auch nur eine Seite vom Latz zuknöpfen, der andere Teil fällt dann lässig runter.

Von elegant bis sportlich

Wenn es sportlicher sein soll, einfach mit Sneakers und Rucksack kombinieren. Mit dem Latzkleid hat man einfach und schnell verschiedene Looks kreiert. So kann mit einem Teil mehrere Outfits zusammen stellen, von klassisch elegant bis edgy sportlich. Wie findet ihr meinen heutigen Look? Hinterlasst mir gerne ein Kommentar, eure Tiffy

Shop the look:

Latzkleid von Mango

Gürtel von By Malene Birger

Pantoletten von MTNG

Uhr ...  weiterlesen