Oversize it!

Ein neuer Trend ist das natürlich nicht, bereits seit ein paar Jahren ist es mal mehr, mal weniger im Trend. Die Rede ist natürlich von Oversize! Ganz klassisch geht es dabei um XL-Pullover, Shirts und Jacken. Das war vor allem in den 90er Jahren sehr begehrt und wer besonders trendy ist kombiniert zum übergroßen Pullover oder Blazer noch eine Radler-Hose. Das ist natürlich auch nichts Neues, das gab es in den 90er ebenfalls. ...  weiterlesen

Barock is back! – extravagant und stilistisch

Für alle, die es aufregend und extravagant lieben, ist dieser Trend genau das Richtige. Denn ja, ihr lest richtig, die Modewelt fängt nicht in den 20er Jahren an, sondern auch Barock ist schon ein Thema. Das ist zugegebenermaßen tatsächlich weit hergeholt und daher wird es auch völlig neu interpretiert. Somit geschieht dies sowohl durch Farbe und Muster der Stoffe wie zum Beispiel beim Jacquard und auch durch Schnitte, welche an das 16./17. Jahrhundert erinnern. So werden die Schulter überspitzt dargestellt oder es wird mit Spitze, Rüschen oder Volants gearbeitet. ...  weiterlesen

Cleaner Look im Zweiteiler

Etwas in zwei zu teilen, ergibt doppelte Freude. So auch beim heutigen Zweiteiler-Look, denn man hat zwar zwei zusammen passende Teile, aber man kann diese nach Belieben mit anderen kombinieren. Doppelte Freude also! Der heutige Look auf meinem Modeblog dreht sich, wie man schon erahnen kann, um Zweiteiler. Dabei war ich auch schon länger auf der Suche, nach einem Zweiteiler als Allround-Talent. Tja und endlich bin ich fündig geworden, denn diese zwei Teile sind definitiv meine Must-Haves für den kommenden Frühling. ...  weiterlesen

Freiheit in der Mode?!

Die Freiheitswoche geht weiter und wir wären doch kein ordentlicher Modeblog, wenn wir nicht noch das Thema Freiheit in der Modewelt anschneiden würden. Denn für viele ist Mode die Möglichkeit ihrer Persönlichkeit Freiraum zu schaffen. Sich selbst zu verwirklichen und dies auch anderen mitzuteilen. Mode kann mehr als hübsch aussehen, es kann auch helfen und unterstützen. Somit kann tolles Outfit einem Selbstbewusstsein geben, solange man sich damit wohlfühlt. Daher gibt es heute einen selbstbewussten Freizeit-Look mit ganz vielen speziellen Details. ...  weiterlesen

Welcome back – Darauf dürfen wir uns 2019 freuen

In der Modewelt wird selten etwas wirklich Neues erfunden, meist sind neue Trends nur Kombinationen aus vergangene Jahren oder auch mit etwas Neuem integriert. Daher ist es kaum verwunderlich, dass auch dieses Jahr wieder ein paar Trends zurück kommen. Woher ich eigentlich weiß was kommt? Das ist gar nicht so schwer nachzuvollziehen, denn eigentlich muss nur man beobachten können, sich vernetzten und viral austauschen. Trends entwickeln sich langsam, Stück für Stück werden sie sichtbar und wer gut beobachten kann, der findet sie schon frühzeitig. Daher muss man einfach die Augen auf halten, die großen Modemacher beobachten aber auch die kleinen Leute. Denn vor allem geben auch Streetstyles viel vor, was kommen wird. ...  weiterlesen

FashionTwins – Casual Outfit

Nicht immer trifft man den Geschmack des Anderen, jeder ist individuell und so auch seine modische Umsetzung. Jedoch kann man jeden Look variieren, je nach persönlichen Vorlieben und trotzdem ist man bei den modischen Trends ganz vorne dabei. Daher haben wir einfach mal einen Casual Outfit im TwinLook umgesetzt, um zu zeigen was man schnell und einfach an einem Outfit verändern kann. ...  weiterlesen

So könnt ihr eure Lieblingsteile einfach variieren

Man steht morgens vor seinem Kleiderschrank und fragt sich, warum man nichts mehr zum Anziehen hat. Meist ist es doch so, dass es zwei oder drei Lieblingsteile gibt. Der Rest ist halt da als Lückenfüller. Wie kann ich nun schnell mein Outfit aufwerten, damit es nicht das exakt gleiche wie gestern ist? Daher gibt es heute ein kleines How-to-Tutorial auf meinem Modeblog. Wie passe ich schnell und einfach ein Outfit an und verändere es der jeweiligen Situation entsprechend. ...  weiterlesen

Auf geht’s zur Silvesterparty!

*Werbung – In Kooperation mit Cutters Store Erfurt*

Das Jahr gehts zu Ende und es wird Zeit dieses ordentlich zu verabschieden. Ich bin jemand, der dies auch noch entprechend zelebriert und sich freut auf eine anständige Silvesterparty. Allerdings bin ich dieses Jahr auch nicht Gastgeber, so kann ich ausnahmsweise Alles in vollen Zügen genießen. Dementsprechend muss noch etwas Schickes her für den großen Abend! Bequem soll es aber auch noch sein und so fiel meine Wahl auf ein elegantes Outfit in klassischem Schwarz.

Materialwechsel

Grundsätzlich ist diesmal alles in dunklen Tönen. Also schwarzes Kleid, Schuhe und Jacke, nur die Strumpfhose setzt sich mit einem dunklen grau etwas ab. Vorteil ist hier natürlich, dass schwarz der Figur schmeichelt und einen nach den verfressen Weihnachtstagen direkt wieder schlanker aussehen lässt. Aber das besondere an Outfit ist der Materialwechsel. Dabei spiele ich mit einem weichen Samt beim Kleid und dem derben Kord bei der Jacke. So wird dem klassischen Kleid etwas an Eleganz genommen und durch die Jacke wird es mehr edgy.

Das Outfit hat noch ein besonderes Highlight, sobald man die Jacke auszieht, wird es nämlich luftig am Rücken. Denn hier ist ein kleiner Schlitz eingearbeitet, der noch genug zeigt, aber nicht zu tief ist. Dazu kombiniert habe ich einen coolen Gürtel, der einen Verschluss ähnlich einem Sicherheits-Gurt vom Auto hat. So verrutscht (mit Sicherheit) nichts bei eurem Outfit.

Was für die Ohren!

Mein liebstes Teil vom Outfit sind aber diesmal die süßen Ohrenwärmer von Barts. Die sind mein persönliches Highlight des Outfits und geben dem Ganzen noch eine niedliche Note. So werden die Ohren warm gehalten und gleichzeitig vor dem Silvester-Lärm geschützt. Zum Schluss gibt es noch was für die Füße. Hierbei habe ich mich für schlichte Boots entschieden. Natürlich sind diese auch wieder Schwarz.

Wie findet ihr meinen edgy Silvesterlook? Wie feiert ihr Silvester? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Kleid von samsoe & samsoe

Jacke von samsoe & samsoe

Gürtel von samsoe & samsoe

Ohrenwärmer von Barts

Schuhe von Dr. Martens

*Alles im Cutters, Anger 33 in Erfurt erhältlich!* ...  weiterlesen

Oversize-Look mit XL-Schal

*Werbung – In Kooperation mit JeansFritz*

Der Winter hat uns nun eingeholt, es wird kälter und sogar der erste Schnee ist schon gefallen. Da wird es Zeit die Winterkleidung aus dem Schrank zu holen und dazu gehört natürlich auch der Strick-Pullover. Ich habe mich mal bei JeansFritz umgeschaut, was es für neue tolle Teile gibt. Es wird also Zeit für einen coolen Strick-Look in Oversize auf meinem Mode-Blog.

Strick ist Schick

Bei Strick musste ich zuerst ganz klassisch an einen Pullover denken, welcher verbunden mit einem Weihnachtsmotiv, schön verpackt unter dem Weihnachtsbaum liegt. So ein typisches Kino-Klischee eben. Aber natürlich geht das auch anders. Wie ich bereits im letzten Beitrag berichtet habe, sind Pullover mit besonderen Details absolut im Trend. Aber auch der Klassiker darf dabei nicht vergessen werden und besonders im XL-Format sind diese auch dieses Jahr sehr begehrt. So ist es kaum verwunderlich, das auch meine Wahl auf einen Oversize-Pullover mit Effekt-Garn gefallen ist. Dieser kann sowohl als locker sitzende Variante getragen werden, welche man am besten mit einer engen Jeans kombiniert. So wirkt man nicht fülliger, als man ist. Ebenso können Oversize-Pullover mit einem coolen Gürtel zum Hingucker werden und man zaubert auch noch nebenbei eine tolle Hüfte.

Oversize it!

Nicht nur beim Pullover wird dieses Jahr auf das XL-Format gesetzt, auch beim Schal darf es gerne etwas größer sein. Hier gibt es viele Oversize-Modelle, wobei ich auf eine schickes großflächiges Karo-Muster gesetzt habe. Nebenbei hat der Oversize-Schal noch den Effekt, dass er nicht nur im Trend ist, sondern auch noch sehr warm hält. Dabei ist es egal, ob man ihn mehrmals um den Hals schlägt oder nur einmal. So ist er einfach der perfekte Begleiter für den Winter!

Da ich bereits zwei größere Teile im Look habe, setze ich beim Rest eher auf enganliegende Elemente. Somit habe ich einen engen Bleistift-Stoffrock mit Strumpfhose und Boots gewählt, damit der Look nicht zu aufgeplustert wirkt. Habt ihr auch ein Lieblings-Strickteil im Schrank? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Shop the look:

Pullover von JeansFritz

Rock von JeansFritz

Schal von JeansFritz

Schuhe von Pesaro (ähnlich hier)

Tasche von Loqi

*Anzeige – mit Affiliate-/Werbelinks* ...  weiterlesen

Alltags-Look mit Badeanzug

Bikini & Co. dürfen dieses Jahr ruhig auch im Alltag getragen werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Bikini auch alltagstauglich zu stylen. Immerhin gibt es genug Bodys (was ja quasi ein Badeanzug aus anderem Stoff ist), welche auch super im Alltag getragen werden können. Warum also nicht auch der Badeanzug oder ein Bikini?

Hauptsache wohlfühlen!

Wie immer ist die oberste Styling Regel: Ihr müsst euch wohlfühlen! Dabei finde ich es für den Anfang leichter, mit einem Badeanzug zu beginnen. Der Bikini-Alltags-Look könnte für manche noch zu viel Haut sein. Daher finde ich es zum Einstieg in diesen Trend ganz easy einen Badeanzug zu stylen. Ihr könnt aber auch einen Bikini unter einem freizügigen oder sehr schicken Top anziehen. Manchmal hat man ja Teil im Schrank, die einem zu freizügig für den Alltag sind. Da ist doch ein Bikini-Oberteil drunter perfekt. So könnt ihr z.B. auch ein schickes Teil upgraden und im Alltag tragen ebenso wie bei der nächste Beach Party.

Perfekter Beach-Look auch im Alltag

Das Hauptteil im Look ist ganz klar der Badeanzug. Ich habe hier ein buntes Modell bei Primark entdeckt. Ich liebe dieses fröhliche und farbenfrohe Muster. Die kleinen Prints von Ananas & Co. wecken direkt Strand-Feeeling. Daher wird es bei mir einer lässiger, verspielter Look. Ebenso könnt ihr aber auch einen schlichten Bikini mit einem Blazer kombinieren. So habt ihr schnell auch einen strengeren Look kreiert. Nicht jedem wird direkt auffallen, dass ihr einen Badeanzug tragt. Aber bei der nächsten Pool-Party seid ihr definitiv die ersten im Pool!

Badeanzug & Bluse kombinieren

Ich habe zu meinem Badeanzug eine transparente Bluse gewählt. So zeige ich gar nicht so viel Haut. Ebenfalls kann ich diese auch schnell ausziehen, wenn es doch zu warm ist. Mit Highwaist-Jeans wird der Look ganz lässig. Bei den Schuhen nehme ich das sommerliche Design des Badeanzugs auf. Daher trage ich meine Melonen-FlipFlops – a la freches Früchtchen!

Wie findet ihr meinen Badeanzug-Look? Tragt ihr lieber Bikini oder Badeanzüge? Verratet es mir gerne in den Kommentaren. Eure Tiffy

Shop the look:

Bikini von Primark (ähnlich hier)

Bluse von tally weijl (ähnlich hier)

Highwaist-Hose von Asos

Gürtel von Zara (ähnlich hier)

Schuhe von Gioseppo ...  weiterlesen