Unsere Favoriten fürs Zero-Waste Picknick

Pünktlich zum Sommeranfang zieht es auch uns wieder raus in die Natur. Ob mit dem Camper-Van, dem Klapprad oder zu Fuß – wir erkunden gerne Neues und möchten uns so viel wie möglich draußen aufhalten. Häufig zieht es uns dafür auf unbekannte Pfade, abseits von typischen Touristen- und Ausflugszielen. Damit fallen nicht nur die Massen an Menschen weg, man kann auch ungestört für sich oder mit Freunden unterwegs sein. Natürlich fetzt das nur, wenn man sich unterwegs auch verpflegen kann. Was gibt es also Schöneres als ein Picknick direkt mitten in der Natur? Dabei ist es natürlich extrem wichtig keinen Müll zu hinterlassen, um die Highlights, zu denen wir unterwegs sind, nicht zu verschmutzen. Besonders die Vermeidung von Plastik Müll steht beim Zero-Waste Picknick an erster Stelle.

Gleichzeitig soll es aber trotzdem praktisch sein, denn wir haben natürlich keine Lust unnötigen Ballast mit uns rumzuschleppen. Klingt erstmal kompliziert und eher nach typischem Outdoor Equipment aber wir möchten euch zeigen, dass es gerade das nicht sein muss. Umweltfreundlich und dabei vor allem auch noch hübsch ist gar nicht schwer. Deshalb gibt es heute unsere Interior Favoriten in der Outdoor Edition – wir zeigen euch unsere Ideen und Must-Haves für ein gelungenes Zero-Waist Picknick. Also los geht’s ab nach draußen!

Fürs Zero-Waste Picknick nehmen wir mit:

Boxen und Dosen

Trinkbecher / Trinkglas

Glas-Strohhalme

Kühltasche

Picknickdecke

(Kissen & Decken)

Stoffservietten / Küchentuch

[ Zero Waste ]

Streben nach Nachhaltigkeit und möglichst wenig Müll zu hinterlassen

Weich gebettet!

Picknickdecke h&m 19,99 €

Was könnte wohl wichtiger sein für das perfekte Picknick, als die Unterlage auf der es stattfindet? Denn sind wir mal ehrlich, Natur hin oder her, keiner will länger auf Steinen oder Huckeln sitzen, die auf Dauer nur unbequem sind. Gleichzeitig soll die Decke aber kompakt und damit praktisch zu transportieren sein und am besten von unten her auch noch wasserabweisend – sollte das Wetter mal nicht mitspielen. Diese hier hat einen praktischen Tragriemen mit dem sich die Decke kompakt falten lässt und gleichzeitig perfekt zum Tragen für unterwegs ist. Mit den Maßen 1,40 x 1,60 m hat man einen guten Mittelweg zum Sitzen für zwei Personen und trotzdem noch ein kompaktes Packmaß. Solltet ihr euch mit Freuden treffen kann man zum Glück verschiedene Decken koppeln.

Eine wasserabweisende Schicht unterhalb des Webstoffs schützt vor Nässe, in diesem Fall kommt man nicht um Plastik herum. Aber in der Regel hat man eine Picknickdecke viele Jahre, so dass dort kein Abfall anfällt. Deswegen fiel die Wahl für die Farbe auch auf ein zeitloses Boho-Muster mit Rauten in grau und weiß – damit die Basis des Picknicks zu allen Gelegenheiten passt und lange gefällt. Eine Picknickdecke bildet die Basis, je nachdem womit ihr unterwegs seid, könnt ihr diese ergänzen. Farblich passende Kissen und Decken bieten sich da super an, wenn es richtig gemütlich werden soll und ihr diese nicht zu Fuß schleppen müsst. Dafür könnt ihr natürlich einfach welche aus dem Wohnzimmer zweckentfremden. Für ein spontanes Picknick oder eine kurze Pause empfiehlt es sich immer nochmal eine faltbare Decke im Taschenformat dabei zu haben. Diese ist weniger komfortabel aber dafür gefaltet auch nur einige cm groß.

Yummy, yummy

Kühltasche „Mahlzeit“ von Räder 39,95 €

MonBento Boxen & Zubehör ab 35,00 €

Jetzt geht‘ s an Eingepackte! Denn das ist das A & O für ein richtig gutes Zero-Waste Picknick. Das Motto lautet hierbei so viel wie möglich selber machen und Zuhause vorbereiten. Das spart Verpackungsmüll ein und schmeckt dazu noch besonders lecker. Ob Obstsalat, Finger-Food oder Snacks und Sandwiches alles kann Zuhause zubereitet und mitgebracht werden. Ganz nach Belieben könnt ihr euch daher euer eigenes Menü zusammenstellen. Damit das alles frisch beleibt und ihr unterwegs genießen könnt, gibt es nun unsere Must-Haves fürs Picknick-Essen.

Gerade im Sommer ist eine Möglichkeit die Speisen zu Kühlen unerlässlich. Keine Angst, es muss nicht eine sperrige schwere Kühlbox sein. Mittlerweile gibt es tolle Alternativen in Taschenform. Die „Mahlzeit“ Tragetasche ist mir sofort aufgefallen – nicht nur wegen der witzigen Aufschrift. Auch das Design überzeugt und ist mit den Henkeln sowie Trageschlaufe richtig praktisch. Aus schmutzabweisenden Canvas gefertigt, ist die Tasche langlebig und kann ohne bedenken beim Picknick im Gras abgestellt werden. Wiederrum bietet sich grau an, bei solch einem Basic Teil verzichte ich gerne auf Muster, die Tasche passt also hoffentlich zu allen Picknick Outfits. Damit es nicht langweilig wird, werden mit dem braunen Lederschlaufen nochmals Akzente gesetzt – Mahlzeit- das Essen kann beginnen.

Mittlerweile ist es überall angekommen, das Alu-Folie, Frischhaltefolie und Co. einfach nicht mehr nötig sind. Es gibt eine Fülle an Alternativen. Da ich einfach sehr ordnungsliebend bin und ein Meister im Sortieren von Dingen haben mich die Mon Bento Lunchboxen sofort überzeugt. Auf mehreren Etagen können dort die unterschiedlichsten Snacks gemeinsam transportiert werden ohne das etwas durcheinander Gerät. Es gibt passende Einsatze für Flüssigkeiten, Dips oder Nüsse und Früchte so dass garantiert unterwegs nichts matschig wird. Das schlichte Dosen Design wird durch einen Gummi ergänzt, der alles zusammenhält. Damit es eure ganz persönliche Lieblingsdose wird, könnt ihr nicht nur in Größe und Ausstattung variieren, auch die Farben der einzelnen Bestandteile können individuell zusammengestellt werden. Diese Besonderheit sowie die Qualität – PBT ein robuster Kunststoff (spülmaschinen-, mikrowellen- und gefrierfest) – rechtfertigen die Investition. Bei Bedarf könnt ihr eure Dose später auch aufstocken oder mit passendem Zubehör wie wiederverwendbarem Besteck erweitern.

Ein echtes Multitalent für Getränke aller Art ist der KeepCup. Ich habe ihn vor allem wegen des Kork Rings entdeckt. Nicht nur schön, sondern auch praktisch, schützt er die Finger vor Wärme. Damit könnt ihr sowohl kalt, als auch Heißgetränke aus dem Becher genießen. Auch von Vorteil ist der Deckel, gerade beim Picknick ist man vor Insekten im Getränk sicher – denn wer kennt Sie nicht, die Angst gerade in der Dämmerung, eine Biene könnte im Getränk gelandet sein… Für alkoholische Getränke kann der Becher gerne auch mit Strohhalmen ergänzt werden. Nicht nur schick, sondern auch garantiert ohne Müll, sind Glas Strohhalme. Dann gilt es nur noch anzustoßen – auf ein gelungenes Zero-Waste Picknick!

Prost, auf unser Zero-Waste Picknick

Trinkflasche von ib Laursen 21,90€

Stelton Click to go Thermobecher 24,95 €

KeepCup ab 15,99 €

Was wäre das beste Essen ohne etwas zu Trinken? Ob prickelnde Durstlöscher oder ein heißer Café für zwischendurch, Getränke dürfen beim Picknicken natürlich nicht fehlen. Hierfür gibt es 1000 Ideen für wiederverwendbare Gefäße von Gläsern, Tassen und Bechern bis hin zu Flaschen aus den unterschiedlichsten Materialien. Dabei kann man schnell den Überblick verlieren oder an Dinge geraten, die undicht sind auslaufen oder schlicht weg nicht gefallen. Damit das nicht passiert, hier unsere Top drei für die unterschiedlichen Einsatzbereiche.

Für den Durstlöscher zwischen durch, eignet sich eine Trinkfalsche super. Gerade im Sommer kann man ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, wenn man sie immer bei der Hand hat. Mit einem schlichten weiß Ton kann man da nichts verkehrt machen. Die Thermosflasche aus Edelstahl hält im Winter warm und im Sommer länger kühl. Optimal also für draußen und mit dem Griff am Deckel auch noch ziemlich praktisch.

Für den Cafégenuss unterwegs, ist der Thermo Becher von Stelton einfach schlicht und gut. Die kubische Form ist in unterschiedlichsten Farben und Oberflächen erhältlich – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das Besondere, die komplette Mechanik zum auf- und zuschrauben ist in den Deckel integriert. Ganz nach dem Motto weniger ist mehr!

Aufräumen nicht vergessen…

Alles in allem hält sich der Aufwand also doch in Grenzen, wenn man auf Küchenrolle, Plastikverpackung, Alufolie und Co verzichten will. So können wir dem Abenteuer ganz nah sein, ohne auch nur die geringsten Spuren in der Natur zu hinterlassen. Durch die Ausstattung mit kleinen aber feinen Picknick Must-Haves wird die Vorbereitung und der Transport fürs Zero-Waste Picknick erleichtert. Dabei kann man Statements mit verspielten Farben setzten oder sich eine schlichte Grundausstattung für viele Jahre zulegen. Der Umwelt zu liebe, kann man Gutes tun und die Leidenschaft für Design damit verbinden. Am Ende des Tages werden wir viel erlebt haben, uns den Bauch beim Picknick vollgeschlagen, aber außer ein paar platt gedrückten Graßhalmen wird schon am nächsten Tag nichts mehr daran erinnern, dass wir je da gewesen sind… Was sind eure Essentials für ein gelungenes Picknick mit Freunden? Verratet es uns gerne in den Kommentaren, eure Mila.

[ Picknick ]

Mahlzeit aus mitgebrachten Speisen im Grünen

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

1 Comment

  • Posted 19. Mai 2019 8:33
    by Gezilecekyerler.com

    Du siehst wirklich wunderschön aus. Ihr Kleid ist so elegant. Ich möchte es probieren. Vielen Dank.

Leave a comment