DIY Ideen – Halloween in letzter Minute!

Es wird wieder Zeit für Gruselgeschichten und herrlich verrückte Dekorationen. Ich liebe diese kurze Zeit voller mystischen Geschichten, voll mit Geister und Hexen. Besonders gerne dekoriere ich dann auch zu Hause alles. Da ich dieses Jahr aber zeitlich sehr eingespannt bin, hatte ich noch nicht viel Zeit. Also gibt es heute direkt einfache und schnelle Ideen, euer Heim etwas schaurig schön zu gestalten.

„When witches go riding and black cats are seen, the moon laughs and whispers ‘tis near halloween.“ – Author unbekannt

DIY – Halloween Dekoration

aus Kosmetiktüchern und Kordel

Bei einer ordentlichen Halloween-Dekoration darf eines nicht fehlen und das sind Geister. Dafür habe ich natürlich eine ganz einfach Variante. Nämlich bastel ich diese direkt aus Kosmetiktücher selbst. Diese hat man oft zu Hause und man kann sie optional danach noch benutzen. Nun einfach ein Tuch zusammen knüllen und in die Mitte von einem zweiten Tuch legen. Dieses am Kopf zusammen drehen, um diesen zu definieren. Jetzt einfach ein Band oder Kordel am Kopf festschnüren, fertig ist der kleine Geist. Optional kann man noch mit einem schwarzen Stift Augen zeichnen oder einfach so lassen. Jetzt könnt ihr eure Geister an einer Kordel aufhängen oder in einem Netz dekorieren, was wie beim mir, noch vom letzten Jahr Halloween stammt.

Das hat jeder Zuhause!

aus Klopappierrollen

Ebenfalls eine einfach Variante bieten Klopappierrollen. Diese können mit etwas Bastelleistung zu Hexen, Vampire, Fledermäuse oder Geistern werden. Das Highlight ist hier der Serviettenhalter für die nächste Party. Dabei könnt ihr eurer Kreativtät freien laufen lassen.

So haben wir einfach Flügel und Beine aus schwarzen Papier geschnitten. Schon entstehen mit wenigen Handgriffen eine Fledermaus und Spinnen. Natürlich geht es auch aufwendiger, falls ihr noch etwas Sprühfarbe vom letzten Basteln übrig habt. Daraus entstanden noch ein kleiner Geist und Vampir. Für den Geist einfach eine obere und untere Ecke von der Klopapierrolle einknicken und dieses weiß an sprühen. Dann wieder aus weißen Papier die Umrisse des Geistes gestalten. Dagegen wird beim Vampir die offene Mitte der Rolle zusammengedrückt, sodass die spitzen Ohren entstehen. Dann noch gruselige Flügel aus schwarzen Papier ergänzen und beides kann nun schön drapiert werden.

trick or treat

aus Süßigkeiten und Handschuh

Süßes sonst gibts Saures – auch ich bin mal in meiner Jugend losgezogen und habe Süßigkeiten eingesammelt. Damals war es noch nicht so bekannt. Doch heute laufen besonders in den kleinen Orten Kinder von Tür zu Tür. Damit ihr bestens darauf vorbereitet seid, könnt ihr Süßigkeiten-Hände vorbereiten. Einfach Latexhandschuhe mit Süßigkeiten füllen und so schon vorportionieren. Eure Schale wird das Highlight auf der Tour sein, dabei könnt ihr die Hände natürlich noch gestalten. So könnt ihr Finger abtrennen, Blut verschmieren oder schwarze Hände verteilen. Natürlich auch auf der nächsten Party als Mitbringsel ein Highlight oder mit Wasser füllen und als Hand-Eiswürfel in die nächste Bowle werfen.

Let’s be creativ!

aus schwarzen Papier werden Spinnen, Fledermäuse und co.

Für alle, die noch etwas künstlerisch werden wollen oder noch kleinere Dekoelemente suchen, benötigen eigentlich nur etwas Papier. Man kann ganz einfach selbst kleine Spinnen, flippige Fledermäuse und Geister gestalten. Dabei muss es nicht perfekt werden, Individualität macht es gerade besonders. Dann könnt ihr eure kleinen Fledermäuse zum Beispiel für die Gabel beim Halloween-Dinner nutzen oder diese mit den Geistern im Netz verteilen. Auch als Dekoration auf dem Tisch oder Kommode machen sich diese gut.

Alles kann verwendet werden!

ein Netz aus alten Shirts

Zum Abschluss noch mein liebstes Element für Halloween, das Spinnen-Netz. Zunächst kann man sich direkt eines kaufen. Dies gibt es momentan überall bei den Halloween-Ecken in den Läden, aber auch andere Netze gehen da natürlich. Ebenso könnt ihr auch einfach selbst eines gestalten, indem ihr ein altes T-Shirt zerschneidet. Hier müsst ihr nur darauf achten, das ihr eher Löcher ausschneidet in verschiedenen Größen. Es darf nicht komplett zertrennt werden, falls es doch mal passiert einfach wieder zusammen knoten. Jetzt habt ihr die perfekte Grundlage für eure Dekoration. So könnt ihr dieses mit den selbst gemachten Geistern, Spinnen und Fledermäusen gestalten.

Einfaches Halloween-Kostüm – gruselige Twins

aus einem XXL-Shirt, Kunstblut, weißes Puder, dunkler Lidschatten

Wer sich gerne wie ich verkleidet, aber einfach keine Lust auf die 0-8-15 Kostüme aus den Einkaufsläden hat, der macht seines einfach selbst. Da gibt es natürlich auch super viele Möglichkeiten ein voll abgefahrenes Kostüm zu gestalten, ob als Clown oder Hexe. Aber da wir ja etwas Schnelles suchen, gibt es auch einfache Varianten sein Kostüm zu gestalten. Dabei startet alles mit einem Shirt. Entweder einfach ein übergroßes Shirt aus der Männerabteilung holen oder ein altes oversized Shirt von euch oder eurem Mann nutzen. Dann einfach noch etwas Kunstblut und weißes Puder besorgen, Make-up und Lidschatten hat eigentlich jeder zu Hause. Jetzt einfach noch jemanden finden, der euch mit Blut beschmiert oder ihr macht es selbst. Das ist übrigens der beste Teil hier dran, es war richtig lustig mal wieder Kind zu spielen.

Schnelles Make-up mit großen Effekt!

Das Gesicht erst nach dem Make-up noch mit Blut beschmieren, zuerst wird sich natürlich etwas geschminkt. Auch das ist nicht schwer. Hier einfach mit weißen Puder eine blasse Grundlage schaffen. Abschließen mit dem dunkelsten Lidschatten, denn ihr habt, die Augenlider und Augenringe dunkel machen. Schon ist es fertig! Ihr könnt ihr auch eurer Kreativität freien lauf lassen, hier kann alles geschminkt werden, was ihr wollt. Ebenso sind weiße oder schwarze Kontaktlinsen noch das i-Tüpfelchen.

Meine liebsten Halloween-Filme

Was am Ende nicht fehlen darf, sind natürlich ein paar Filme für die richtige Stimmung. Daher gibts noch meine Top 5 von gruseligen und magischen Filmen mit Hexen, die jeder Angsthase schauen kann. Natürlich sind alle Harry-Potter-Teile sowie die Fantastischen Tierwesen nie verkehrt. Aber abgesehen davon gibt es auch noch weitere spannende Halloween-Filme, welche keine Horrorfilme sind. Ich möchte immerhin noch schlafen können. Solltet ihr noch entsprechende Empfehlungen haben, gerne direkt in die Kommentare, eure Tiffy.

Hocus Pocus – Klassiker aus dem Jahr 1993 und eines meiner liebsten Hexenfilme, welcher an keinem Halloween fehlen darf.

Nightmare before Christmas – Must-Have für alle Fans von animierten Filme!

Hänsel & Gretel : Hexenjäger – Das bekannte Märchen mal ganz anders, gruselig und sehr spannend mit viel Action!

Casper – Natürlich darf der freundliche Geist zu Halloween nicht Fehlen!

Der Tod steht dir gut – Ebenfalls ein Klassiker aus 1992, welcher eher witzig als gruselig ist.

Hexen, Hexen – Hexen an die Weltherrschaft? Wie sie das Versuchen und ob sie es schaffen, erfahrt ihr in diesem Film.

Beetlejuice – Wer es gruselig und lustig mag ist bei dieser Horror-Kömodie von Tim Burton genau richtig!

The Last Witch Hunter Action pur mit Vin Diesel!

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment