Was ist los am Valentinstag?

Jedes Jahr aufs neue gibt es ihn, den Valentinstag! Doch kaum einer weiß wirklich was über ihn, denn bei meiner Recherche hab ich einiges entdeckt, was ihr sicher auch noch nicht wusstet. Dabei ist er der zweit berühmteste Feiertag auf der Welt, nach Neujahr. Doch im Gegensatz dazu müssen hier alle arbeiten, leider ist es nirgendwo ein arbeitsfreier Feiertag! Doch woher kommt der weltweit bekannte Valentinstag eigentlich? Vom Heilligen Valentin oder doch nur eine Erfindung der Blumenindustrie? Muss man sich was schenken? Und was tun Singles eigentlich? Unglaublich viele Mythen und Geschichten ranken sich um diesen Tag, es ist gar nicht so einfach alle diese Fragen zu beantworten.

Doch fangen wir erstmal klein an und dazu habe ich direkt eine Umfrage gemacht. Zuerst muss ich alle enttäuschen, die meinen der Valentinstag wäre eine Erfindung der Blumenindustrie. Diese pushen den Tag zwar und ergänzten besonders bei uns die Tradition des Blumen Schenkens. Jedoch reicht die Geschichte viel weiter zurück. Ebenso ist es in jedem Land etwas anders, nicht nur der Ursprung auch die Art diesen Tag zu feiern variiert stark. Somit haben wir uns auf Weltreise begeben und sämtliche Länder nach den tollsten, skurrilsten und romantischen Valentinstags-Traditionen erforscht.

So feiern andere den Valentinstag

Blickt man über den Tellerrand und unsere Landgrenzen hinaus, so erhält man schnell ein deutlich vielfältigeres Bild vom Valentinstag und den unterschiedlichsten Traditionen. Beginnen wir unsere Weltreise bei unseren Nachbarn in Europa. In England stehen die Verliebten besonders auf selbstgeschriebene Gedichte, mit denen sie sich gegenseitig überraschen. Dagegen ist es schon in Finnland ein völlig anderer Brauch: Ystävänpäivä wird als Freundschaftstag gefeiert, weniger kommerziell und romantisch, aber vor allem auf die Liebe unter engen Freunden bezogen.

Bis an’s Ende der Welt…

Auf der anderen Seite des Atlantiks wird wie so oft teilweise völlig übertrieben, in den USA ist der Tag dem Kommerz unterworfen. Die Klischees Spitzenunterwäsche, Pralinen und Blumen sorgen für Romantik. Es ist sogar üblich das Haustier zu beschenken. In Indien geht es noch einen Schritt weiter, dort erhalten die Pärchen am Valentinstag sogar Polizeischutz, sodass überall offiziell geturtelt werden darf.

Doch nicht die ganze Welt beschränkt sich auf den 14.02. Den Argentiniern ist ein Tag nicht genug und so wird der Valentinstag noch vom Juli um eine „week of sweetness“ ergänzt. Die steht ganz im Zeichen von Süßigkeiten. In Japan dagegen, werden erstmal nur die Männer mit Schokolade beschenkt. Am 14. März folgt dann der „Weiße Tag“, anlässlich dessen die Frauen weiße Schokolade oder Schmuck erhalten. In Japan wird „Qixi“ Tag des 7. Monats des Mondkalenders gefeiert, die Paare treffen sich dort gerne zu öffentlichen Partys.

Valentinstags-Verbot ?!

Leider gibt es auch immer noch Ländern in denen der Valentinstag verboten ist, darunter Malaysia, Iran, Russland, Saudi-Arabien, Indonesien und Pakistan. Teilweise werden dort sogar Strafen verhängt, wenn man mit Geschenken anlässlich des Valentinstag erwischt wird. Gerade deswegen sollten wir die Freiheit zu entscheiden, ob und wie wir feiern wollen noch mehr zu schätzen wissen.

Und wie feiert ihr den Valentinstag? Den meisten Deutschen scheint es zwar nicht viel zu bedeuten, jedoch freut sich trotzdem fast jede Frau über eine einfache Geste wie Blumen. Auch wir sind da romantisch veranlagt und freuen uns über eine Aufmerksamkeit unseres Liebsten. Andererseits feiern auch wir nicht großartig. So nun sind wir gespannt, was ihr macht oder ob ihr noch andere Traditionen kennt. Verratet sie uns doch gerne in den Kommentaren, eure Tiffy & Mila.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment