Girl Boss – Maskulin & Military

Heute gibt es einem Look, der einfach auf meinen Modeblog gehört. Ich bin super verliebt in dieses Outfit. Denn bereits seit der Fashion Week im Januar schweben immer wieder gewisse Looks in meinem Kopf herum wie von Lena Hoschek, Balmain oder Acnestudios. Es gab hier viele maskuline Schnitte, welche einfach einen starken Ausdruck haben. Solche schon eher Unisex-Outfits finde ich immer wieder spannend, denn durch kleine Accessoires können dieses auch wieder femininer werden. Das Spiel aus verschiedenen Möglichkeiten, in welche Richtung soll der Look gehen, geht einfach von streng maskulin bis hin zu einem verspielten Look. Also genau mein Ding!

Es wird streng!

Die Streetstyles haben es schon angedeutet und die Fashionshows eigentlich nur noch bestättigt, denn der Military Look ist zurück. Die breiten Schultern sind wieder da, ebenso markante Anzüge und Hüte. Es wird maskulin und trotzdem aber auch weiblich. Alles hat eine definierte Taille, es wird mit Eleganz und auch etwas Hochmut getragen. Das Outfit soll eigentlich nur so vor Selbstbewusstsein strotzen. So wie die Männer früher sollen auch die Frauen selbstbewusst sein. Kein graues Mäuschen mehr, sondern die starke Frau, die bereit ist vorne an der Front mitzukämpfen. Immer mehr spielt Selbstbewusstsein eine Rolle in der Mode aber auch in der heutigen Gesellschaft.

be strong, be yourself

Man soll sich selbst lieben, sich selbst akzeptieren, aber wie sagt einem keiner. Da müssen wir schon selbst klar kommen. Also Kopf hoch, das stark wirkende Outfit muss her, damit wir wenigstens äußerlich stark aussehen, auch wenn wir innen drin noch zweifeln. Mir hilft tatsächlich ein starkes Outfit, um gut auftreten zu können. Nicht umsonst machen sich Frauen besonders schick für ein Vorstellungsgespräch oder auch das erste Date. Dies soll uns einfach etwas Selbstbewusstsein bringen für die bevorstehende Aufgabe. Ist es schlimm, weil dadurch Klischees bedient werden? Ich finde nicht und wenn wir es schaffen im Schlapper-Pullover und Leggings so aufzutreten wie aufgestylt, umso besser. Nicht immer ist es einfach, daher schaden solche Looks nie, um sich selbst auch mit anderen Augen zu sehen und zu lernen, dass man sein kann wie man möchte.

Mode macht stark

Mein heutiger Look soll also Stärke ausstrahlen, es ist maskulin und trotzdem feminin zu gleich. Passend dafür habe ich mich für einen Trenchcoat entschieden, aber keinen normalen natürlich. Denn es ist ein Kleid, welches nicht durchgängig offen ist wie bei einem normalen Trenchcoat. Dazu noch eine edgy Gürteltasche, welche ich aber über der Schulter trage. Das Tolle bei diesen Taschen ist übrigens, dass sie auch einzeln getragen oder wild kombiniert werden können. Einfach Tasche abziehen und an einen anderen Gürtel machen. Solche wandelbaren Sachen sind einfach auch langlebiger, denn man kann sie entsprechend des gewünschten Trends einfach anpassen. So passt diese zu meinem Trenchcoat-Kleid ebenso wie zum oversized Pullover. Und wie findet ihr meine heutiges maskulines Outfit im Trenchcoat-Kleid? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

shop the look:

Kleid von Zara

Tasche von Even&Odd

Sonnenbrille von Even&Odd (ähnlich hier)

Stiefel von be natural

*Anzeige – mit Affiliate-/Werbelinks*

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

3 Comments

  • Posted 12. April 2019 8:48
    by Tascha

    Hallo Liebes,

    wow ich würde sagen, der Look ist wie für Dich gemacht.

    Du strahlst definitiv stärke aus, ohne dabei zu maskulin zu wirken. Ich bin zudem großer Fan der Tasche.

    Liebe Grüße
    Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  • Posted 14. April 2019 14:26
    by Laura

    Ein Hammer Look Girl!! 100% Strong und passt genau zu dir! Die Tasche gefällt mir besonders gut, die peppt den Look nochmal richtig auf!
    xx

  • Posted 4 Tagen ago 12:57
    by Tina

    Ohja ich hätte es zwar nie gedahct aber ich bin momentan auch dem Utlity Chic total verfallen. Als Overall oder wie bei dir hier als Kleid – es schaut einfach zu cool azs! Und absolut tragbar, was auch ein wichtige kriterium für einen Megatrend ist, wie ich finde 😉 ♥

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

Leave a comment