personal talk – Sei anders oder eben auch nicht

So oft liest man, sei du selbst oder trau dich Neues zu entdecken. Die meisten wollen irgendetwas ändern, sei es noch so klein und unbedeutend. Doch die Anderssein-Attitüde ist leichter gesagt als getan. Wie oft wir uns doch mit anderen vergleichen und dabei sind wir grundlegend schon anders. Wir können doch gar nicht wie Barbie sein, wenn wir eigentlich Ken sind. Warum dann vergleichen?

„Wenn du das Glück hast, anders zu sein, dann bleib, wie du bist.“ – Taylor Swift

Ich finde, wir sollten viel mehr wie wir selbst sein, anstatt anderen nachzueifern. Niemand ist wie der Andere, jeder ist einzigartig. Vergleichen bringt eigentlich gar nichts, warum lassen wir es dann nicht ganz? Auch ich komme nicht umher, mich mit anderen zu vergleichen. Doch am Ende nagt es nur am eigenen Selbstbewusstsein, wenn der Vergleich schiefgeht. Wenn ich etwas nicht exakt nachmachen kann oder mir schlichtweg einfach etwas nicht steht. Oder ich mich nicht wohlfühle, weil ich es nicht bin. Dann sollte man sich die Frage stellen, wofür das Ganze?

Selbstliebe und Akzeptanz hilft

Warum angestrengt anders sein, anstatt einfach so zu bleiben, wie man ist? Mit der Zeit sollte man eigentlich lernen, sich selbst zu akzeptieren und am Ende vielleicht zu lieben, sagt man zumindest. In der Pubertät noch eher schwierig aufgrund des übersprudelten Hormonhaushaltes, fängt man doch später an, sich selbst zu akzeptieren. Jetzt am Ende der Zwanziger kennt man sich, sollte man zumindest meinen. Und trotzdem hat man noch nicht ausgelernt und bei manchen klappt das mit der Akzeptanz auch nicht so ganz. Doch warum quälen? Man steht doch jetzt im Leben, man ist erwachsen, aber eigentlich noch nicht am Ziel.

Darf ich noch unsicher sein oder muss ich jetzt erwachsen werden?

Wenn ihr euch jetzt vor den Spiegel stellt, was seht ihr da? Jemand selbstbewusstes, der sich akzeptiert oder sogar liebt, so wie er ist? Sogar mit jeder Falte, jeder Delle und allem was dazu gehört? Schwer zu glauben, dass das wirklich geht. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, hat jeder was zu kritisieren. Doch wenn wir das einfach mal lassen würden und nichts auszusetzen hätten, wie schön und einfach wäre unser Leben dann? Und als nächster Schritt folgt das Ende der Kritik an anderen. Denn sind wir mit uns selbst zufrieden, fällt es leichter andere zu akzeptieren, wie sie sind.

Ob das Älter-Werden einhergeht mit Weiser-Werden? Ich glaube, besonders bei der Selbstliebe, muss es gar nicht so sein. Man kann im Alter genauso unsicher sein wie in der Jugend. Da leiden wir alle zusammen. Also hört auf euch und andere kritisieren, wir sitzen doch alle im gleichen Boot. Einfach gesagt als getan, oder? Eure Tiffy.

shop the look

langer Rock von Vero Moda (ähnlich hier)

cropped Top von Only Love, L

Schuhe von Mango (ähnlich hier)

Tasche von Denise Roobol

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment