Marry me – Warum noch heiraten?

Warum heutzutage noch heiraten? Ist heiraten nur noch ein kommerzielles Ding, was uns Influencer vorleben? Etwas was überdimensiert, übertrieben und überladen sind muss? Muss ich Polterabend machen und am besten drei Hochzeitsfeiern noch dazu? Von mir ein ganz klares Nein. Heiraten sollte vor allem eines sein, und zwar die Liebe zweier Menschen zeigen. Punkt, mehr nicht, aber auch nicht weniger. An diesem Tag soll jeder sehen, wie groß die Liebe ist und es geht nur um die beiden. Das kann man ganz klein machen oder auch riesengroß, hört hier einfach auf euer Herz und tut das was ihr wollt, niemals das, was euch gesagt wird.

„Es gibt nichts Schöneres als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.“ Victor Hugo

Liebe ist schön – Warum heiraten?

Warum ich geheiratet habe? Weil mein Mann meine große Liebe ist. Das reichte mir aus, um zu heiraten. Mehr braucht es auch nicht und wir waren schon so lange zusammen, wir hätten es auch nicht tun müssen. Das ist jedem selbst überlassen und ich finde auch nicht das die Frage “ Wann heiratet ihr endlich?“ sinnvoll ist. Denn grundsätzlich nervt es nur die, die es nie vorhaben, aus welchen Gründen auch immer und es nervt die, die warten und warten aber nie gefragt werden. Die Frage setzt schon voraus,  das derjenige heiraten will, sollte man das nicht vorher klarstellen? Wer nicht heiraten will, der muss es auch nicht. Die Liebe zweier Menschen ist doch etwas Schönes, dafür muss man nicht extra heiraten, um es allen zu zeigen.

Es wird geheiratet!

Dennoch wollte ich es, auch weil ich seinen Namen annehmen wollte und ich den Gedanken an den gleichen Familiennamen schön finde. Auch wieder eine Sache, die jeder selbst wissen muss, da sollte es heutzutage doch keine Klischees mehr geben, oder? Und nur weil ich es erfülle, bin ich dann gleich altbacken und uncool? Muss ich alles neumodisch machen, mit unterschiedlichen Namen oder Doppelnamen? Nein, jedem das seine.

Neulich war ich beim Sport und es lief ein Lied, wo ich meinte, oh je das ist nicht meins. Da fragte eine andere mich, würdest du es auch zugeben? Ich überlegte kurz und meinte, ja das würde ich. Warum auch nicht? Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung und sollte das auch sagen können. Du willst also deinen Namen behalten? Dann tue es auch und hör nicht darauf, was dir die angebliche Etikette vorgibt. Wir müssen lernen alles zu akzeptieren und niemandem zu diskriminieren, egal wegen was. Ob es nun Hochzeit oder Musikgeschmack ist, da sollte jeder machen, tun, sagen und hören können, wie er will. Genauso sollte man das auch akzeptieren, egal ob derjenige heiraten möchte oder nicht, dass sollte jeder für sich selbst entscheiden dürfen.

Ja, ich will!

Ich gehöre aber zu denen, die sich schon als kleines Kind ihre Traumhochzeit ausgemalt haben. Dabei war übrigens Linda de Mol auch sehr hilfreich. Ihre Sendung habe ich immer verschlungen. Hand aufs Herz, wer hat es nicht geliebt? Für mich stand auch schon immer fest, ich will nur einmal heiraten und dann selbstverständlich den Richtigen. Also lieber etwas warten und dann aber auch im großen Stil heiraten. Das habe ich mir auch fast alles so verwirklichen können. Dabei gab es natürlich auch Rückschläge und Enttäuschungen, die bis auf eine einzige Sache nicht der Rede wert waren. Denn am Ende war es unser Tag und das ist es was zählt. Dabei habe ich nun viel gelernt und mir vor allem viel Wissen angeeignet, was ich jetzt auch einmal festhalten werde.

Vom Antrag bis zu den Flitterwochen

Wie lange dauert die Planung einer Hochzeit? Was gibt es zu bedenken? Ein Jahr voller Höhen und Tiefen, der Rückschläge und Enttäuschungen bis hin zum perfekten unperfekten Hochzeitstag. Was alles schiefgehen kann und wie euch nichts mehr aus der Bahn läuft, verrate ich euch in den nächsten zwölf Monaten. Ich nehme euch mit durch die Hochzeitsplanung, gebe Tipps für alle Bereiche inklusive Checklisten und allem was dazu gehört. Mir hat das planen soviel Spaß gemacht, ich würde direkt noch dreimal heiraten wollen. Daher zeig ich euch nun jeden Monat was dran ist und was ihr braucht oder eben auch nicht. Das sollte jeder für sich selbst entscheiden, nur weil es sich für uns richtig anfühlte, heißt es nicht das es für jeden so sein soll. Denn schlussendlich steht die Liebe an erster Stelle, also hört bei der Planung auf euer Herz und nicht auf Andere.

Was wollt ihr unbedingt zum Thema heiraten wissen? Schreibt es mir in die Kommentare und ich versuche alles mit aufzunehmen, eure Tiffy.

P.S.: Die schönen Fotos sind von Lisann&Sascha.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

1 Comment

  • Posted 28. November 2019 8:57
    by Milli

    Eure Hochzeitsbilder sind soooo toll!!! Überhaupt finde ich ist das Heiraten ein wunderbares Thema, was mich ebenfalls schon als Kind fasziniert hat. Linda de Mol sei Dank! 😉 Allerdings sind die Hochzeiten in der Sendung in der Nachbetrachtung nicht unbedingt das, was ich mir heute für mich wünschen würde.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

Leave a comment