Ich habe tatsächlich meinen ersten Vorsatz für dieses Jahr schon erreicht: die FashionWeek in Berlin zu besuchen! Dank meiner lieben Jessi von kleidermädchen.de konnte ich einen Tag FashionWeek mit erleben.

Auf geht’s nach Berlin!

Am Mittwoch am späten Nachmittag ging es für mich mit der Bahn nach Berlin und mit dem Bus kam ich auch gut beim Hotel an, ok abgesehen von einem unfreundlichen, vorbei rasenden Radfahrer! Großstadtfeeling war nun auf jeden Fall da…

Donnerstag wird stressig!

Am Mittwoch stand nur noch ein kleines Abendessen auf der Tagesliste, da der nächste Tag stressig werden sollte! Zuerst waren wir beim LeckMichAmHashtag-Brunch, wobei nicht wirklich viel gebruncht wurde. Es ging eher um gesehen und gesehen werden, es wurden eine Menge Fotos gemacht und gefühlt waren die Hälfte davon Teilnehmerinnen von GNTM. Danach ging es zum Premium, einer Mode Messe.

IMG_3087

Diese fand ich sehr interessant, ich hab einige neue Marken entdeckt, wobei ich euch sicher noch die ein oder andere vorstellen werde. Kleine Randstorie: wir haben uns kostenlos die Fingernägel machen lassen, immerhin gab es Gutscheine beim Eingang…naja das Ende vom Lied war, dass ich sofort verjagt wurde als ich fertig war, meine ganzen Zeitschriften und Flyer in die Hand gedrückt bekam und gehen sollte….meine Nägel waren aber nicht trocken und es stand auch niemand an. Es passierte also was passieren musste, die waren nun total verschmiert…für den restlichen Tag. Ok Kopf hoch, weiter geht es zur HashMag Bloggerlounge. Dort hab ich ganz nette Menschen kennengelernt, konnte kurz verschnaufen und eine Kleinigkeit essen bevor es weiterging zu meinem persönlichen Highlight: der Show von LaLaBerlin. Wirklich gelungene Performance der 13jährigen deutschen HipHop Meisterin Leonie Ozeana, welche den vom Label LaLaBerlin designten Pyjama trug. Dieser wurde mit dem Bild von Corinne Wasmuth bedruckt und der Pyama ist auf 10 Exemplare limitiert und nur in der König Galerie in Berlin erhältlich. Eine tolle Performance, welche gekonnt Mode und Kunst verbunden hat. Ich war restlos begeistert.

IMG_3130

Jetzt wird geschlafen!

Untergekommen bin ich im sehr toll eingerichteten Lindemann’s. Es gab ein absolut leckeres und vollkommen ausreichendes Frühstücksbüffet. Das ganze Hotel von der Eingangslobby bis zum Hotelzimmer ist in einem einheitlichen Konzept durchgestylt bis zur letzten Lampe! Die Zimmer sind geräumig, die große Glasfront lässt es trotz dunkler Farben hell wirken und die Einrichtung gibt dem ganzen einen gemütlichen Charme. Sehr empfehlenswert!

IMG_3156

Mein Fazit

Für mich war es natürlich aufregend und viel zu kurz. Ich empfand es als schön und war begeistert. Nachdem ich aber mit anderen Bloggern (und Berlinern) gesprochen hatte, musste ich feststellen, dass es hätte mehr sein können…die großen Blogger und Influenzer waren nur vereinzelt da, die Shows waren teilweise schlecht organisiert und allgemein war die Stimmung gedrückter. Ich hatte auch im Vorfeld schon bei Recherchen gelesen, dass die Berliner FashionWeek am abnehmen ist und schon fast nicht mehr stattfinden sollte. Ich hoffe trotzdem nur das beste, dass es weiter geht und auch wieder bergauf, es wäre schade wenn es schon meine letzte Berliner FashionWeek wäre…eure Tiffy

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

3 Comments

  • Posted 29. Januar 2018 22:04
    by mealove

    Das ist wirklich ein ganz toller Post! Ich bin dieses Jahr auch in Berlin dabei gewesen, du kannst auf http://www.mealove.blog lesen, wie der Aufenthalt für mich gewesen ist.
    Du hast echt einen tollen Blog und es macht Spaß deine Artikel zu lesen, schönen Abend und liebe Grüße!

    Mealove

    • Posted 29. Januar 2018 22:06
      by tiffyribbon

      Oh vielen lieben Dank, das freut mich wirklich ❤️ dann schau ich gleich mal bei dir vorbei! Dir auch noch einen schönen Abend, liebe Grüße Tiffy

  • Trackback: Rückblick Januar/ Februar 2018 – Tiffy Ribbon

Leave a comment