shape your summer body – mit Sport und FigurÖl von frei öl

*Werbung – in Kooperation mit frei öl*

Der Sommer rückt immer näher, die kurzen Röcke und Shorts wollen raus aus dem muffigen Kleiderschrank. Das Meer will erkundet, der beste Strandplatz gesucht und die schönsten Sommerbikinis wollen gezeigt werden. Eigentlich eine meiner liebsten Jahreszeiten, wenn da ein leidiges Thema nicht wäre. Jedes Mal wieder der Stress, um die perfekte Sommerfigur. Und ja auch Cellulite will wieder bekämpft werden, bevor sie im Winter doch einfach versteckt wird. Denn auch ich bin wie 85% der Frauen mit Cellulite „gesegnet“. Doch dieses Jahr habe ich ihr den Kampf angesagt und das FigurÖl von frei öl getestet.

Mit Sport und Schweiß

Der erste Unterschied zum letzten Jahr ist aber diesmal, dass ich wesentlich mehr Sport treibe. Der erste Halbmarathon dieses Jahr ist auch schon gelaufen und mein zweiter Marathon steht ebenfalls in der Planung. Dadurch bin ich wieder viel am Trainieren, aber mehr aus Spaß und nicht, weil ich muss. Das hat zwei besondere Nebeneffekte, denn dadurch, dass bei mir kein Zwang dahinter steht, gehe ich gerne drei bis viermal in der Woche laufen und auch ins Fitnessstudio zu Kursen oder fürs Krafttraining. Das läuft dann einfach und ich muss mich nicht ständig selbst dazu zwingen. Der zweite Nebeneffekt ist natürlich, dass ich mich schon gut in Richtung meiner idealen Sommerfigur bewege. Damit ich diese auch erreiche, habe ich noch zusätzlich das FigurÖl verwendet.

Straffe Figur dank Weißer Lupine und Klatschmohn

Was macht das FigurÖl eigentlich so besonders? Erstmal gibt es in diesem Körperöl vier wichtige Bausteine: Shea- und Haferöl sowie Extrakte aus Weißer Lupine und Mohnsamen. Dabei ist hier der Mohnsamenextrakt mein persönlicher Superheld. Denn dieser aktiviert nicht nur den Fettabbau, er mindert sogar den Fettaufbau und das 10mal effektiver als Koffein*. (*Im ex-vivo Modell mit reinem Extrakt aus Klatschmohnsamen.) Da war ich natürlich schon mal richtig begeistert. Als Nächstes darf natürlich noch etwas für feste und straffe Haut nicht fehlen. Hierfür sorgt die Weiße Lupine, aus dessen Samenschalen wird das Lupeol gewonnen. Dieses aktiviert die Bildung hauteigener Kollagene, welche wiederum für Festigkeit und Straffheit der Haut verantwortlich sind. Zum Abschluss sollte reichlich Pflege niemals nicht fehlen, daher gibt es Hafer- und Sheaöl für samtig weiche Haut. Also das volle Power-Paket in einem perfekten Hautöl verpackt!

Der Sommer kann kommen!

Damit die Wirkung des FigurÖl noch verstärkt und die Celluite vertrieben wird, treibe ich Sport und mache kleine Gymnastikübungen für Arme, Beine und Bauch. Wobei ich euch da Planks wärmstens empfehlen kann, das tut kurz weh aber hilft am meisten. Etwas Schweiß darf daher nicht fehlen! Dann am besten noch das FigurÖl direkt nach der Dusche auf die feuchte Haut auftragen, so zieht es schneller ein und es duftet noch herrlich frisch. Ebenso helfen auch kleine Massagen. Hierzu das Körperöl auf dem Oberschenkel verteilen und vom Knie beginnend nach oben zupfen. Dann mit leichtem Druck vom Knie bis zum Po massieren. Das Gleiche gilt auch für den Bauch, einfach von links nach rechst zupfen und sanft kreisförmig massieren.

Mein persönlicher Tipp: Ihr könnt das FigurÖl noch mit groben Zucker oder Salz zu einem Peeling umwandeln. Die Haut wird ordentlich durchblutet, gepflegt und geglättet. Einfach herrlich!

Idealer Begleiter für unterwegs!

So ich bin bereit für den Sommer, mit etwas Sport, kleinen Massagen und meinem neuen FigurÖl arbeite ich mich vor zu meiner perfekten Bikinifigur.
Das FigurÖl von frei öl findet ihr übrigens sowohl online als auch in Drogerien und Apotheken. Dabei ist das Körperöl auch super handlich für unterwegs, Sport und Massagen kann ich nämlich auch im Campervan machen. Somit ist es auf der nächsten Reise auch mit dabei und pflegt einfach unterwegs weiter meine Haut. Wie bereitet ihr euch auf den Sommer vor? Was sind eure Tipps gegen Cellulite? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Leave a comment