Der Traum jeder Frau: eine eigene Ankleide! In meiner jetzigen Wohnung konnte ich mir diesen Traum endlich erfüllen und so wurde aus unserem Flur mein persönliches Paradies: meine eigene, kleine Ankleide. Wie ich diese eingerichtete habe, um meinen begrenzten Platz optimal zu nutzen, verrate ich euch heute.

Ankleidezimmer - Interior Blog Tiffy Ribbon

IMG_8835

Die optimale Raumaufteilung ist das A und O

Zuerst muss natürlich ein Raum gefunden werden, wobei sich längliche Räume besser eigenen. Hier lässt sich eine durchlaufende Schrankzone sinnvoller und länger am Stück integrieren als bei quadratischen Räumen. Ebenso sollte mindestens eine Längs-Seite ohne Tür und Fenster sein, um optimal einen Schrankbereich integrieren zu können. So kann ein Seite komplett als Schrank genutzt werden und die andere Seite eher für Kommode, Spiegel & Co, so wirkt der Raum nicht überfüllt.

Welches Schranksystem eignet sich am Besten?

Das ist sowohl vom Raum als auch Typ abhängig. Wenn ihr auch so einen schmalen, langen Raum habt wie ich, dann ist es besser ein offenes System zu wählen. Das drückt den Raum nicht und macht optisch größer anstatt kleiner, da bei einem geschlossenen System die Wand optisch näher rückt. Offene Schranksysteme haben natürlich auch ihre Tücken, denn wenn es unordentlich ist, sieht es jeder sofort.

Vor- und Nachteile: Ankleide & offner Kleiderschrank

Es muss jeder für sich selbst wissen, ob man so ein offenes Raumklima möchte bzw. überhaupt einen eigenen Ankleidebereich braucht.

Folgende Vorteile ergeben sich, durch ein eigenes Ankleidezimmer:

  • individuelle Gestaltung nach Bedarf durch offene Raumsysteme
  • jederzeit umgestaltbar
  • Kleidung & Co. immer auf einen Blick
  • mehr Platz im Schlafzimmer
  • offenes Raumklima

Jedoch gibt es auch ein paar Nachteile, die man vorher bedenken sollte:

  • Platzbedarf, da extra Raum notwenig
  • mehr Arbeit beim sauber machen, durch offenes Schranksystem
  • Ordnung halten, jederzeit alles einsehbar
  • Schutzmaßnahmen Sonne/ Licht für empfindliche Stoffe – jedoch nur wenn ein Fenster vorhanden ist

Begehbarer Kleiderschrank – Elvarli System von Ikea

Da für mich klar die Vorteile überwiegen, denn als Modeverrückte ist es ein absolutes Muss. Ich hab mich nun für das Schranksystem von Ikea entschieden. Elvarli ist ein super individualisierbares Aufbewahrungssystem, welches gut geeignet ist für engeren Raum. Ein einfaches System und es sieht auch noch super aus.  Man kann einzelne Elemente aus Holz mit einfügen, so gibt es dem sonst weißen und schlichten System Eleganz und Moderne. Als kleines Highlight habe ich den mittleren Bereich freigelassen und eine DIY Hut- und Taschenablage integriert.

Wohlfühlfakor & Funktionalität verbinden

Da wir Frauen 50% unseres Tages in diesem Raum verbringen könnten, darf natürlich der Wohlfühl-Faktor nicht fehlen. Dafür sorgen schöne Bilder und natürlich Blumen, auch ein Teppich für warme Füße ist empfehlenswert. Dabei darf die Funktionalität nicht vergessen werden, daher hab ich bei meiner Bilder-Wand sowohl eine Uhr integriert, damit man auch pünktlich ist und sich nicht im Kleiderrausch verliert, als auch ein Holzhaken für Jacken und Taschen, welche öfters benutzt werden. Ebenso könnte aber auch ein kleiner Schmink-Spiegel oder ein Kalender integriert werden, je nach Bedarf. Es können auch Kisten in verschiedenen Größen für eine ideale Aufbewahrung sorgen, welche auch optisch ansprechend gestaltet sein oder selbst farblich gestaltet werden können.

Ankleidezimmer - Interior Blog Tiffy Ribbon

img_8833.jpg

Get-ready-Bereich

Natürlich darf der Bereich für den letzen Feinschliff nicht fehlen. Hierfür sorgt eine Schmink-Kommode mit Schmuckablage und Aufbewahrung von Bürsten, Kämmen & Co. Ein großer Stand-Spiegel sorgt dafür, dass man sich im ganzen zum Schluss noch einmal betrachten kann und lässt nebenbei den Raum noch etwas größer wirken.

Wie findet ihr meine Ankleide? Seid ihr auch der Typ „offenes Schranksystem“ oder doch lieber alles verstecken? Verratet es mir gerne in den Kommentaren, eure Tiffy

Ankleidezimmer - Interior Blog Tiffy Ribbon

Das befindet sich in meiner Ankleide:

Schranksystem von Elvarli Ikea

Holzhaken von Ikea (oder auch so ein Ständer von Hay)

Teppich von Bloomingville (dieser ist auch sehr schön)

Bilderrahmen von Ikea

Uhr von Ikea (hier auch in Holz oder Beton)

Spiegel von Westwing (dieser von Bloomingville ist auch sehr hübsch)

Sanduhr von Ikea (ähnlich hier, oder auch in Form eines Bootes oder Kirsche)

Aufbewahrungskisten von Ikea (auch in Farbe super)

Aufbewahrungskorb von Bloomingville (oder auch als Korb)

Schmuck Aufbewahrung von Umbra Tesora (auch als Dose sehr schön)

Vase von Ib Laursen (auch in transparent oder als LOVE Serie perfekt)

Ankleidezimmer - Interior Blog Tiffy Ribbon

Anzeige – mit Affiliate-/Werbelinks

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

3 Comments

Leave a comment